pressdownloads

Pressesektion des SYNDIKATs

Nachfolgend finden Sie aktuelle Pressemeldungen des SYNDIKATs.

Pressekontakt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anschrift: DAS SYNDIKAT e.V., Geschäftsstelle Raimund A. Mader
Ruckstr. 18, 92676 Eschenbach

 

Glauserpreisträger 2019

Die Glauser-Preise und der Hansjörg Martin Preis 2019 wurden auf der festlichen Gala zum Abschluss der CRIMINALE in Aachen vergeben.

Zum 33. Mal bildete die Verleihung der Krimipreise der Autoren den Höhepunkt und zugleich den festlichen Abschluss der CRIMINALE 2019. Europas größtes deutschsprachiges Krimifest gastierte vom 10. bis 13. April in Aachen. In einer abwechslungsreichen und unterhaltsamen Show präsentierten die beiden Moderatoren Sandra Lüpkes und Ralf Kamp  die Nominierten und diesjährigen Preisträger in den Kategorien Glauser-Preis für den besten Kriminalroman, den besten Dabütroman, den besten Kurzkrimi, sowie den Hansjörg Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi.

Hochspannung in Aachen - bald geht es los
Benefizlesung mit Klaus-Peter Wolf / Höchstdotierte Krimi-Preise werden vergeben

Aachen. Mörderisch gute und spannende Unterhaltung verspricht die „CRIMINALE“, das größte Festival des deutschsprachigen Krimis, vom 10. bis 13. April in Aachen. An die 250 Krimiautorinnen und -autoren des „SYNDIKATS“ aus ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz, dazu Verleger und Lektoren, Blogger, Juroren, Polizeiermittler, Buchhändler und Kritiker versammeln sich in dieser geschichtsträchtigen Stadt, um sich über neueste Tendenzen des Genres zu informieren und auszutauschen und in mehr als 40 öffentlichen Veranstaltungen ihr Publikum zu begeistern. Darüber hinaus kommt auch die Kulturpolitik nicht zu kurz.

Das SYNDIKAT stellt auf der Leipziger Buchmesse neue Krimi-Anthologie vor

Leipzig. Die Leipziger Buchmesse bietet erstmals einen literarischen Vorgeschmack auf Europas größtes Krimifestival. Neun Autorinnen und Autoren des SYNDIKATS lesen während der Messetage aus ihren eigens für die CRIMINALE 2019 in Aachen geschriebenen Kurzkrimis. Bei allen Geschichten, ob historisch oder aktuell, politisch oder kulinarisch, bilden die Mitglieder der Ehrenwerten Gesellschaft die gegenwärtige deutschsprachige Krimilandschaft ab und spiegeln dabei lokale Eigenarten der Gastgeberstadt Aachen. Mit „Mord im Dreiländereck“ zeichnet sich in diesem Jahr der Gmeiner Verlag für die CRIMINALE-Anthologie verantwortlich. In Leipzig lesen Uli Aechtner, Tatjana Kruse, Sabine Trinkaus, Daniel Carinsson, Peter Gerdes, Herbert Knorr, Kurt Lehmkuhl, Mike Mateescu und Günter Neuwirth.

Die Suche nach dem Krimicover des Jahres ist im Internet und in zehn Städten eröffnet. Aus zwölf Covern von Romanen deutschsprachiger Krimiautorinnen und -autoren können wieder im Internet (www.krimi-forum.de) oder in zehn Städten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Stimmen abgegeben werden. Das Gewinner-Cover wird bei der CRIMINALE in Aachen auf der Preisverleihungsgala am Samstag, den 13. April 2019, bekanntgegeben.

Die 20 Nominierungen in vier Kategorien 
der Friedrich-Glauser-Krimipreise 2019 sowie der diesjährige Preisträger des Ehrenglausers stehen fest.

20 Werke aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind für die Friedrich-Glauser-Preise in den Kategorien Kriminalroman, Krimidebüt und Kurzkrimi sowie für den Hansjörg-Martin-Preis für den besten Kinder- und Jugendkrimi nominiert. Der Ehrenglauser geht an Juister Buchhändler Thomas Koch.

20 Veranstaltungen in 18 Städten, bei denen 114 Autorinnen und Autoren vor mehr als 1.300 Krimifans gelesen haben – diese beeindruckende Bilanz hat das SYNDIKAT, der Verein zur För- derung deutschsprachiger Kriminalliteratur, zum Abschluss des diesjährigen KRIMITAGS bekanntgegeben Besonders erfreulich ist, dass dessen Mitglieder knapp 14.000 Euro an Spenden bzw. Eintrittsgeldern einsammeln konnten, die allesamt wohltätigen Zwecken zu Gute kommen. Das SYNDIKAT richtet diese Benefiz-Aktion seit 2011 traditionell rund um den 8. Dezember aus.