Aktuell

2021 April LKA München 01 KopieZum 75-jährigen Bestehen bietet das Bayerische Landeskriminalamt einen besonderen Einblick in Polizei- und Ermittlungsarbeit! - Unbedingt wissenswert für Krimi-AutorInnen!

Schrift und Druck

Eine Handschrift ist so unverwechselbar wie ein Fingerabdruck und die Fachleute auf diesem Gebiet erkennen an winzigen Details, ob ein Dokument gefälscht wurde oder nicht. Auch die Jahrzehnte der Schreibmaschine waren für die Ermittler handhabbar: Tinte, Buchstabenform, Andruck – alles wertvolle Indizien. In der Neuzeit wird mehr gedruckt als geschrieben. Was sagt ein Blatt Papier heute aus?

Das LKA untersucht auf einem Dokument die Schrift oder den Druck und die Grundlage, meistens Papier. Aber auch Ausweise, Führerscheine und Urkunden landen tägliche auf den Untersuchungstischen. Wir zeigen das:

2021 April LKA München 01 KopieZum 75-jährigen Bestehen bietet das Bayerische Landeskriminalamt einen besonderen Einblick in Polizei- und Ermittlungsarbeit! - Unbedingt wissenswert für Krimi-AutorInnen!

Tatort-Erfassung

Heute werden Tatorte dreidimensional erfasst – Schussbahnen können so bestimmt werden, Positionen von Tätern und Zeugen etc. 
Die Anfänge waren einfach: ein Blatt Papier und ein Stift waren die Hilfsmittel. 

Wir zeigen die Entwicklung Schritt für Schritt auf – die Einführung von Photographie, Spurensicherungstafeln etc. bis hin zum Blick in die Zukunft: das Holodeck.

Staffe 2 Folge 14

Die 14. Folge der zweiten Staffel heute ab 19:15 Uhr mit Peter Glanninger, Sabine Weiß, Ralf Kramp und Nicole Peters

2021 04 27 Podcast Aurass quadrat 00In Folge 29 seines Podcasts unterhält sich SYNDIKATS-Kollege Dieter Aurass mit Schriftstellerin & Kriminetz-Redakteurin Claudia Schmid.

Die beiden talken über über das Schreiben, ihre eigenen Anfänge, und die Macht der Fantasie. Und kommen natürlich auch auf das SYNDIKAT zu sprechen.

Hörenswert!

2021 04 27 Allgemein Werkstadtbericht ChristofWeigold quadrat00Eine Kooperation mit dem Branchenmagazin Buchszene.de ermöglicht uns SYNDIKATlerInnen eine interessante Möglichkeit:

Regelmäßig können SYNDIKATlerInnen einen "Werkstattbericht" schreiben und diese werden in der Buchszene.de veröffentlicht.

Heute: Christof Weigold, der nach seiner Kariere als Autor der Harald-Schmidt-Show, nun auch erfolgreicher Autor ist, berichtet von seinem Debütroman „Der Mann, der nicht mitspielt“, in dem es um einen erfolglosen Schauspieler geht, der aus Geldnot zum Detektiv in Hollywood wird. - Nominiert für den GLAUSER 2019 in der Kategorie "Debütroman"!

Zudem verrät er weitere spannende Background Infos über sich selbst und dem Anfang seiner Autorenlaufbahn.

 

Den ganzen Werkstattbericht gibt es hier zu lesen.

Neuerscheinungen

Ruhrdreck
Uwe Wittenfeld
Ruhrdreck
Donau so rot
Thomas Baum
Donau so rot
Schloßstraße
Franziska Steinhauer
Schloßstraße
Nur der See sah zu
Tatjana Kruse, Herbert Dutzler, Nicola Förg, Lena Avanzini, Joe Fischler, Alex Beer
Nur der See sah zu