Donnerstag, 08. Dezember 2022

KRIMITAG DRESDEN

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Bibliothek Neustadt
Königsbrückerstraße 26
01099 Dresden

Es lesen: Beate Baum, Joachim Anlauf, Frank Goldammer, Francis Mohr

Eintritt frei, um Spenden für die Telefonseelsorge Dresden wird gebeten.

Joachim Anlauf

Joachim Anlauf, geboren 1967 in Bielefeld, ist Diplom-Volkswirt und Medienmanager (VWA). Nach der Jugendzeit in Minden führten ihn Studium und berufliche Aufgaben von Osnabrück über München, Herford, Dresden und Hannover schließlich nach Leipzig, wo er seit 2008 lebt. In der Buchstadt beschäftigt sich der ehemalige Pressesprecher (u.a. CDU-Landtagsfraktion Niedersachsen, Polizei Sachsen) beruflich mit der Stadt- und Regionalentwicklung. Für seinen ersten Kriminalroman „Völkers Schlacht“ wurde er beim Leipziger Krimipreis 2012 mit dem Publikumspreis ausgezeichnet. 2018/19 gehörte er dem Vorstand des Syndikats an. Zusammen mit Peter Gerdes gab Joachim Anlauf die Anthologie für die CRIMINALE 2020 in Hannover heraus. Mit „Leipziger Maskerade“ führt er die Geschichte um Oberbürgermeister Clemens Völker aus „Völkers Schlacht“ fort.
www.joachim-anlauf.de

Joachim Anlauf

Frank Goldammer

In Dresden geboren, noch immer wohnhaft in Dresden. Einmal verheiratet, einmal von derselben Frau geschieden. Drei Kinder mit zwei Frauen. Maler- und Lackierermeister, seit 2003. Schreibt seit 15 Jahren, veröffentlichte seit 2006 fünf Mysteryromane und eine Kurzgeschichtensammlung. 2012 erschien der erste Krimi bei dem Gmeiner-Verlag.

Frank Goldammer

Francis Mohr

Francis Mohr wuchs in Leipzig auf, lebt heute in Dresden und schanzt in einer Klinik als Psychotherapeut. Er wirkte als Kind am Leipziger Pioniertheater und später am Studententheater und Labortheater Dresden mit. 2006 gründete er mit Leif Hauswald das Autorenduo Federkrieger Dresden und kreierte mit ihm die „Short-Stories-Nacht“. 2013 ist er Mitbegründer der Dresdner Lesebühne Phrase4. Mit dem Jazz-Musiker Micha Winkler hob er 2019 die Krimi-Jazz-Reihe „Jazz wird´s kriminell“ und 2020 die „JazzSideStories“ im Dresdner FriedrichstaTT Palast aus der Taufe. Mit seinen Shortstories und den Songs des Rock- und Blues-Gitarristen TinoZ tourt er zudem in der Region.

2009 veröffentlichte er eine im Landestheater Parchim uraufgeführte Bühnenfassung von „Der Schimmelreiter“ nach Theodor Storm (Regie: Matthias Stier). 2011 brachte Salomo Publishing sein Romandebüt „Flashback Ost“ und 2015 den Kriminalroman „Februar“ heraus. Beim selben Verlag erschienen seine Erzählbände „Kafka & Knödel/Die Invasion der Elstern“ (2013) und „HOTEL A_TORIA“ (2018) und zuletzt die große Erzählung „Der Alligator“ (2022), die er gemeinsam mit Micha Winkler als musikalische Lesung unter dem Titel „Diktator Alligator“ auf die Bühne bringt. Seine Kurzkrimis fanden Eingang in Krimi-Anthologien der edition krimi und des Gmeiner-Verlags. Lesungen führten ihn u.a. nach Dresden, Leipzig, Potsdam, Berlin, Chemnitz, Linz (Österreich) und Czernowitz (Ukraine). 

Francis ist ein Verehrer der Familie, seiner Freunde und des Portweins. Sein Herz schlägt für den Süden, den Osten und das Meer. 

www.francis-mohr.de

Francis Mohr