2021 April LKA München 01 KopieZum 75-jährigen Bestehen bietet das Bayerische Landeskriminalamt einen besonderen Einblick in modernste Techniken der Polizei- und Ermittlungsarbeit! - Unbedingt wissenswert für Krimi-AutorInnen!

In 8 Folgen auf München TV werden die folgenden Themen aufgegriffen:
Tatort-Erfassung, Schrift und Druck, Waffen, Funken und Fernmelden, Erkennungsdienst, Kunstdiebstahl, Rauschgift, Sprengstoff.

Hier in der Mediathek

Exklusiv fürs SYNDIKAT hat das LKA Bayern Fotos von den Dreharbeiten zur Verfügung gestellt.

1. Tatort-Erfassung

Heute werden Tatorte dreidimensional erfasst – Schussbahnen können so bestimmt werden, Positionen von Tätern und Zeugen etc. 
Die Anfänge waren einfach: ein Blatt Papier und ein Stift waren die Hilfsmittel. 

Wir zeigen die Entwicklung Schritt für Schritt auf – die Einführung von Photographie, Spurensicherungstafeln etc. bis hin zum Blick in die Zukunft: das Holodeck.

 

 Exklusiv fürs SYNDIKAT: Fotos von den Dreharbeiten! 

Initiator und Moderator: Erster Kriminalhauptkomissar, 
Pressesprecher des Bayerischen LKA Ludwig Waldinger:

182805963 475122077138127 6296628987147151314 n 2

Sprengungs-Versuch:

IMG 2556

Speziaist im LKA: Sprengungsexperte 

IMG 2556

Redakteurin Franziska Troger und Erster Kriminalhauptkomissar, 
Pressesprecher des Bayerischen LKA Ludwig Waldinger

IMG 2566


              

   Fingerabdrucknahme       

  

 

 

 IMG 2566                       

Redakteurin Franziska Troger und Axel Manthei, Waffensachverständiger


Alle Fotorechte: Ludwig Waldinger