Wilfried Eggers
© Frank Steinbach

Wilfried Eggers

Jahrgang 1951, Bauernsohn. Studium Rechtswissenschaft, Kriminologie und skandinavische Sprachen (norwegisch, isländisch) in Kiel. Ausgedehnte Sprach- und Bildungsreisen zu Fuß zwischen Galway, Reykjavík und Narvik. Seit 1979 selbständiger Rechtsanwalt und seit 1982 Notar im nassen Weser-Elbe-Dreieck. Verheiratet, 3 Kinder (1982, 1984 und 1988). 1986 bis 2001 Gründung und Aufbau der Freien Waldorfschule Stade, verantwortlich für die Finanzen. Bisher fünf Romane: 'Die Tote, der Bauer, sein Anwalt und andere' (Grafit 2000), 'Ziegelbrand' (Grafit 2003) und der Türkei-Roman 'Paragraf 301' (Grafit 2008), der für den Friedrich-Glauser-Preis 2009 nominiert wurde. 'Die oder ich' erschien 2011, der zweite Orient-Roman "Das armenische Tor" 2020, beide bei Grafit..

Autorenhomepage

Bücher von Wilfried Eggers

Das armenische Tor

Das armenische Tor

Die oder ich

Die oder ich

Paragraf 301

Paragraf 301

Paragraph 301

Paragraph 301

Die Tote, der Bauer, sein Anwalt und andere

Die Tote, der Bauer, sein Anwalt und andere

Ziegelbrand

Ziegelbrand