pressdownloads

Pressesektion des SYNDIKATs

Nachfolgend finden Sie aktuelle Pressemeldungen des SYNDIKATs.

Pressekontakt

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anschrift: DAS SYNDIKAT e.V., Geschäftsstelle Raimund A. Mader
Ruckstr. 18, 92676 Eschenbach

 

GLAUSER Preisträger 2016

(Köln/Marburg, 23. April 2016) Zum Abschluss der diesjährigen CRIMINALE in Marburg hat die autorengruppe SYNDIKAT am Samstag, 23. April, ihre begehrten krimipreise verliehen. Bei der Preisverleihungsgala am Samstagabend wurden Michael Böhm (Roman), Benjamin Cors (Debüt), Iris Leister (Kurzgeschichte) sowie Ursula Poznanski (Kinder- und Jugendkrimi) ausgezeichnet. Jürgen Kehrer stand als diesjähriger Träger des Ehrenpreises bereits fest.

CRIMINALE 2016

17. bis 24. April 2016 - Literarisch – Professionell – Kriminell

Das SYNDIKAT, Europas größte Krimiautorenvereinigung, lädt auch in diesem Jahr zu einer viertägigen (Fach-)Tagung mit Podiumsdiskussionen, Vorträgen, Seminaren und einem mörderisch spannenden Abendprogramm – der CRIMINALE – ein. Diesmal sind mehr als zweihundert Krimiautorinnen und -autoren und Genre-Assoziierte in Marburg und im Landkreis Marburg-Biedenkopf zu Gast.

125 Autoren, 18 Städte: Die Autorengruppe Syndikat blickt auf einen äußerst erfolgreichen Krimitag 2015 zurück. Die Benefiz-Aktion findet alljährlich um den 8. Dezember statt, dem Todestag des Schweizer Schriftstellers Friedrich Glauser, einem der wichtigsten Wegbereiter des modernen Kriminalromans. In diesem Jahr kamen fast 12.000 Euro für wohltätige Zwecke zusammen.

Das Syndikat veranstaltet den Krimitag seit dem Jahr 2011 alljährlich am 8. Dezember, dem Todestag Friedrich Glausers (1896-1938). Der gesamte Erlös kommt verschiedenen gemeinnützigen Aktionen oder Vereinen in den Veranstaltungsorten zugute. In diesem Jahr waren das exakt 11.566,36 Euro.

Die Krimiautorengruppe SYNDIKAT verurteilt den Brandanschlag im mecklenburgischen Ort Jamel und ruft zur Unterstützung des Ehepaars Lohmeyer auf

Auf das Forstanwesen unserer Autoren-Kollegin Birgit Lohmeyer (alias Birgit H. Hölscher) und ihren Mann Horst Lohmeyer in Jamel ist in der Nacht zum 13. August ein Brandanschlag verübt worden, vermutlich mit rechtsextremem Hintergrund (https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Feuer-in-Jamel-Polizei-findet-Brandbeschleuniger,jamel218.html). Die  beiden engagierten Kämpfer für Zivilcourage veranstalten dort seit Jahren das Freiluft-Rock-Festival "Jamel rockt den Förster".  Trotz des Anschlags und der handfesten Bedrohung werden Birgit und Horst Lohmeyer das Festival wie geplant in wenigen Tagen, am 28. und 29. August, stattfinden lassen.