Susanne Kronenberg

Susanne Kronenberg (Autor, Hg.)

Wiesbaden als Krimistadt? Auf jeden Fall, meint Susanne Kronenberg und schickt in ihren Kriminalromanen „Weinrache“, „Rheingrund“, „Кunstgriff“ und "Edelsüß"  ihre Ermittlerin quer durch diebeklemmend beschauliche Landeshauptstadt und bis in den Rheingau und Taunus. Heikle Fälle für die Privatdetektivin Norma Tann. Im neusten Kriminalroman „Totengruft“ führt ein geheimnisvoller Todesfall zurück bis weit in die Vergangenheit, ins Kriegsjahr 1918, und zur Biebricherin Toni Sender, der Politikerin und Kriegsgegnerin.

Dazu kommen eine Reihe von Kurzkrimis in verschiedenen Anthologien sowie Bücher über regionale Themen wie ein Reise- und Kulturführer über die Lieblingsplätze ihrer hessischen Wahlheimat („66 Lieblingsplätze und 11 Winzer“). Frühere Krimis machen Niedersachsen zum mörderischen Tatort, genauer Hameln, die Heimatstadt der Autorin, die in Göttingen und Hannover studierte und im Fach Innenarchitektur als Dipl.-Ing. abschloss. Anschließend arbeitete sie als Redakteurin für einen schwäbischen Fachverlag. Dabei entstand das erste Jugendbuch, dem zehn weitere Jugendbücher, mit Übersetzungen in mehrere Sprachen, und zwei Fachbücher folgten.

Susanne Kronenberg lebt nahe Wiesbaden im Taunus.

Autorenhomepage

Bücher von Susanne Kronenberg

Totengruft

Totengruft

Weinrache

Weinrache

Edelsüß

Edelsüß

Rheingrund

Rheingrund

Tod im Taunus

Tod im Taunus

Weinrache

Weinrache

Kunstgriff

Kunstgriff

Wiesbaden im Sommer

Wiesbaden im Sommer

Bei Zitat Mord

Bei Zitat Mord