Sonntag, 08. Dezember 2019

KRIMITAG Paderborn

Padermorde - Kinokriminacht

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Pollux-Kino Paderborn
Alte Torgasse
33098 Paderborn

Die Spenden gehen an: Mentor- Die Leselernhelfer

es lesen:

Tajana Kruse, Katja Bohnet, Robert C. Marley, Joachim C. Peters

Moderation: Maren Graf

www.padermorde.de

 

Katja Bohnet

Katja Bohnet, Jahrgang 1971, studierte Filmwissenschaften und Philosophie. Jahrelang moderierte sie eine Livesendung in der ARD und schrieb als Autorin für den WDR. Ihre Erzählungen wurden in Literaturzeitschriften und Anthologien veröffentlicht u. a. im Rahmen des MDR-Literaturwettbewerbs 2013. Die Geschichte "D für Drive" wurde 2019 für den Glauser-Preis nominiert. Ihre LKA-Ermittler Lopez und Saizew ermitteln in Serie zwischen Moskau und Berlin. Unter dem Pseudonym Hazel Frost erfand sie in LAST SHOT den Pulp-Thriller noch einmal neu. Heute lebt sie neben vielen Büchern, Platten und Kindern zwischen Frankfurt und Köln.


Die Thriller-Reihe ist in folgender Reihenfolge erschienen:
• »Messertanz«
• »Kerkerkind«
• »Krähentod«
• »Fallen und Sterben«

Maren Graf

Die gebürtige Schleswigerin verbrachte ihre Kindheit an der Ostsee rund um Kiel. Seit 2011 unterrichtet Maren Graf Deutsch und Philosophie an einem Gymnasium und lebt mit ihrem Mann und drei Söhnen in ihrer neuen Heimat Paderborn.
 Neben ihrer Lehrtätigkeit schreibt sie Krimis, Kurzgeschichten und Kinderbücher. Mit dem »Todschreiber« veröffentlichte sie 2016 ihr Debütroman im Gmeiner-Verlag. 2018 erschien unter ihrer Herausgabe die Anthologie „Padermorde“.
www.maren-graf.de

Maren Graf
© Ina Bohn

Tatjana Kruse

Jahrgangsgewächs 1960 aus süddeutscher Hanglage, ist überzeugte Krimiautorin.

Bekannt wurde sie mit ihren Büchern rund um die rubeneske Opernsängerin Pauline Miller (alle Haymon-Verlag), den stickenden Ex-Kommissar Siggi Seifferheld (Knaur Verlag) und die Schnüffelschwestern Konny und Kriemhild (Insel Verlag).

Mehr Informationen unter www.tatjanakruse.de

Tatjana Kruse
© Foto: Suhrkamp Verlag

Joachim H. Peters

Geboren? Ja, und zwar im Jahre 1958 im soeben noch westfälischen Gladbeck. Nach Kindergartenverweigerung und Absolvieren diverser Grundschulen, Besuch der Mittelschule mit abschließender mittlerer Reife und Wechsel in die mittlere Beamtenlaufbahn. Seit 1975 war er als Polizeibeamter, sowohl bei der Schutz-, als auch bei der Kriminalpolizei tätig, seit Oktober 2020 befindet er sich im sog. Un-Ruhestand.

Im Jahr 2009 erblickte mit "Koslowski und der Schattenmann" ein eher undurchsichtiger und kantiger Ermittler die Bühne. Mittlerweile gibt es in der Koslowski-Reihe bereits 10 Romane und sie wird fortgesetzt, ebenso wie die Krimireihe, die in den Reihen der Paderborner Schutzpolizei spielt. Sie hat mit dem nihilistischen und "autoritätsresistenten" Polizeioberkommissar Jürgen Kleekamp eine Art Antiheld.

Peters zeichnet u.a. auch als Herausgeber für die Bier-Krimi-Anthologie "Bier mit Schuss" verantwortlich und hat drei sog. "Bäderkrimis", sowie etliche, zum Teil prämierte Kurzgeschichten veröffentlicht.

Wenn er mal nicht schreibt, steht er auch als Schauspieler, Sprecher und Kabarettist mit eigenen Stücken und Programmen auf der Bühne. Peters lebt in der beschaulichen Bergstadt Oerlinghausen mitten im Teutoburger Wald.

Joachim H. Peters