Freitag, 27. Januar 2023

Krimilesung

Uhrzeit: 19:30 - 21:00 Uhr

Roter Bücherei
Klosterhof 14
88430 Rot an der Rot

Am Freitag, 27. Januar 2023 um 19.30 Uhr, kommt der Krimiautor Helmut Jäger aus Berg bei Ravensburg mit seinem neuen Roman »Den Tod geerbt« in die Bücherei nach Rot an der Rot. Die Zuhörer bekommen einen Einblick in die Arbeit eines Krimiautors und erfahren wie das Buch von der ersten Idee, über die Entwicklung der Geschichte bis zum fertigen Manuskript und Cover entstand. Dazu liest Helmut Jäger Passagen aus seinem Kriminalroman.

Die Geschichte spielt in zwei Ländern. Hier das beschauliche Oberschwaben mit seinen barocken Kirchen, pittoresken Altstädten, verträumten Seen, die Alpen von der Schweiz bis ins Allgäu zum Greifen nah. Dort die Toskana, das Sehnsuchtsziel vieler Urlauber. Niemand würde diese beiden Idyllen spontan mit einer dunklen Geschichte verbinden. Aber so eine gibt es, sogar in der Realität. Sie hat sich im August 1944 in einem toskanischen Bergdorf ereignet und findet in Hemut Jägers Roman ihr fiktives Ende acht Jahrzehnte später im dramatischen Schicksal einer Ravensburger Familie mit italienischen Wurzeln.

Den Tod geerbt

Den Tod geerbt

Carl Soprans zweiter Fall


Helmut Jäger

Jahrgang 1951. Gebürtiger Oberbayer, aufgewachsen in Trostberg/Alz. In München Ausbildung zum Buchhändler. Danach im Verlagswesen und in der Sportartikelbranche tätig. In den Siebzigerjahren als Mitglied des
Münchner Poetenstammtischs zum Schreiben gekommen. Lebt seit 1991 mit Familie in der Nähe von Ravensburg. Durch das Faible für Krimis, insbesondere skandinavische, wurde er animiert, selbst Krimis zu schreiben.
Nach »Das Grab an der Schussen« (2019 bei EMONS) erschien im Juni 2022 der zweite Kriminalroman mit dem privaten Ermittler Carl Sopran bei SparkysEdition.
Helmut Jäger