Freitag, 23. Oktober 2020

Krimi-Lesung

"Am Ende lacht nur der Tod"

Uhrzeit: 19:30 Uhr

Gaststätte "Weinberg-Blick" in Koblenz-Lay
Maistr. 8
56073 Koblenz-Lay

Einlass: ab 19:00 Uhr

Beginn: 19:30 Uhr

Eintritt: 5 Euro für Mitglieder; 7 Euro für Nicht-Mitglieder

Kartenvorverkauf ab sofort bei : Bäckerei Alsbach, Am Kirmesplatz 11 in Lay

Ausrichter: Kulturverein Lay e.V. 

Zum Veranstaltungsort: die Gaststätte "Weinberg-Blick" liegt in Lay an der Mosel, einem Stadtteil von Koblenz. Wenn Du von der BAB 61 kommst und die Abfahrt "Koblenz/Dieblich" direkt nach der Moseltalbrücke abfährst, kommst Du ins Moseltal und fährst Richtung Koblenz. Nach ca. 4 km bist Du in Lay und fährst so weit, bis dass Du das Haus "Weinberg-Blick" rechterhand siehst. 50 m vorher liegt ein Parkplatz. 

es gelten die aktuellen Corona-Hygiene-Bestimmungen!

 

Markus Theisen

Markus Theisen, Jahrgang 1968, lebt mit seiner Familie in Mendig am Laacher See.

Nach Abschluss seiner Lehre zum Fernmelde-Handwerker und des Fachabiturs "Sozialwesen" arbeitet er bis heute im weiten Feld der Kommunikationstechnik.

Seine Autorentätigkeit begann er 2010 ( Die Grundideen für seinen ersten Krimi und den Namen des Kommissars, etc. hatte er schon längere Zeit zuvor in seinem Kopf. Und nachdem er immer wieder zu sich sagte "man müsste mal hinsetzen und schreiben", legte er im Dezember los).

So erschien sein Erstlingswerk " Novemberrot: Eine schicksalhafte Begegnung" im September 2012. Es folgten "Tödliche Verheißung" im September 2014 und  "Kreuzwege" im Dezember 2016.

Sein vierter Krimi mit dem Titel "Am Ende lacht nur der Tod" hat im März 2019 das Licht der Welt erblickt!!!

In allen vier Storys spielt ein gewisser Kommissar Fritz Weller eine tragende Rolle.

Zudem ist im Frühjahr 2015 noch das Lyrikbändchen "Meer der Zeit" ( Gedichte und Anekdoten ) und im Januar 2020 mit "Hoppi, der Mondfloh" sein erstes Kindenbuch erschienen.

Einige seiner Gedichte wurden auch in Heimatjahrbüchern des Kreises Mayen-Koblenz veröffentlicht.

Besondere Freude neben dem Schreiben hat Markus Theisen an Krimilesungen. Denn dabei erlebt er live und direkt die Emotionen/Reaktionen des Publikums.

Live zu erleben ist er wieder im Herbst/Winter 2020/21 mit "Am Ende lacht nur der Tod" ;

siehe Lesungstermine

Markus Theisen