Freitag, 19. November 2021

Lesung mit Petra Tessendorf in der Bibliothek Berlin-Lichtenrade

Der 2. Fall der Küstenkrimireihe um Paul und Johann Lupin

Uhrzeit: 18:00 Uhr

Stadtteilbibliothek Lichtenrade in der Alten Mälzerei
Steinstraße 37-41
12307 Berlin

T: 030 / 90277 – 8286
E: welcome@petratessendorf.de
W: petratessendorf.de/bucher/

Welches Geheimnis hüten die Teilnehmer des Schreibkurses der Bestsellerautorin Alice Vera, den Johann Lupin besucht? Einige von denen verbringen die Sommerfrische in dem alten und verwunschenen Hotel in Hohwacht, dessen Mitinhaberin und Yogameisterin in einer stürmischen Nacht verschwindet.

Paul, der mit Tochter Lilli Urlaub bei seinem Vater Johann machen will, kommt nicht zur Ruhe. Vater und Sohn Lupin finden heraus, dass Alices Familie auf unheilvolle Weise mit der Hotelbesitzerin verbunden ist:

Vor fünfzig Jahren leisteten sie einen Schwur, der allen zum Verhängnis wird.

Anmeldung:
stabi-lichtenrade@ba-ts.berlin.de
oder 030 / 90 277 – 82 86

Böse See

Böse See

Kriminalroman


Petra Tessendorf

stammt aus Wuppertal und arbeitete dort als Reporterin für verschiedene Magazine und die Tageszeitung Rheinische Post.

Nach dem Umzug nach Ostholstein sollte sie eigentlich für die Lübecker Nachrichten arbeiten, stattdessen schrieb sie ihren ersten Roman Der Wald steht schwarz und schweiget (gemeint ist der Bergische Wald). Es folgten viele Kurzgeschichten. 

Seit einigen Jahren lebt Petra Tessendorf als Autorin und Lektorin in Berlin. Hier entstand dann Küstendämmerung, der Auftakt einer Küsten-Krimi-Reihe, die an Schauplätzen entlang der Hohwachter Bucht in Ostholstein angesiedelt ist. Sie schreibt quasi ihren alten Heimaten hinterher. 

Band 2 dieser Reihe um Kommissar Paul Lupin und seinen eigenbrötlerischen Vater Johann erschien im Oktober 2021 unter dem Titel Böse See.

Homepage Petra Tessendorf

Petra Tessendorf
© Foto: Jenny Marquart