SYNDIKATS-FUNK Ausgabe #2 2020

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Leserinnen und Leser, 

ein golden spätsommerlicher SYNDIKATS-Funk erreicht euch heute.

NEWS des Tages:

Mega-mo(r)dern, digital und interaktiv:

ANNO MORD, das Jahrbuch des SYNDIKATS ist da! 

Anno.jpg

ANNO MORD

(Für unsere 'erfahrenen' Mitglieder: Bis 2015 hieß es Secret Service. Dann TAT-Zeuge. Seit 2019 trägt es den Namen ANNO MORD.)

In ANNO MORD findet sich alles Wissenswerte zu den vom SYNDIKAT vergebenen Preisen und der vom SYNDIKAT veranstalteten CRIMINALE, zu Vorständen, Autoren und Amigos. Es gibt Kurzkrimis, Erfahrungsberichte und vieles mehr für alle Krimi-Interessierten. 

Diesmal findet ihr:

  • Die besten Romane des Jahres
  • Im Interview: GLAUSER-Preisträger Roman Jürgen Heimbach, GLAUSER-Preisträgerin Debüt Lioba Werrelmann, GLAUSER-Preisträger Kurzkrimi Sunil Mann, GLAUSER-Preisträgerin Kinderkrimi Charlotte Habersack, GLAUSER-Preisträger Jugendkrimi Wulf Dorn, Ehren-GLAUSER-Preisträgerin Nina George
  • u.v.a.m

Übrigens: ANNO MORD ist mega-mo(r)dern, digital und interaktiv! - Ihr könnt hier auch Filme zur Criminale oder Videos mit Autoren-Interviews sehen. - Unbedingt hineinsehen - Harry Potters dreidimensionale Bücher und seine explosive Eulenpost ist nichts dagegen!

Hierfür danken wir der Jahrbuch-Verantwortlichen Helen Kampen

Hier ANNO MORD lesen.

Das Design gestaltet die Buchszene.de innerhalb unserer Kooperation, bei der wir auch SYNDIKATlerInnen die Möglichkeit bieten können, einen 'Werkstattbericht' zu ihrem neues Buch zu verfassen.

 SYchwarz_Syndikat_Unterleger_.jpg

 Leider nun definitiv: Die Frankfurter Buchmesse wird nicht physisch stattfinden, wenn auch digital.

Details in den SYNDIKATs-News lesen. 

Les.jpg

CORONA-Zeiten

... machen es uns Schriftstellern nicht leicht.

Dennoch, wir möchten euch gerne Mut zusprechen! Immer öfter finden wieder Lesungen statt, teils in großen Räumen mit ausreichenden Abständen, teils im Freien. Viele Buchhandlungen, Veranstalter und Autoren zeigen Initiative und Engagement. Organisatoren wie Besucher gewinnen eine Gelassenheit im sicheren Umgang mit den neuen Regeln. Unsere Erfahrung: die Zuhörer kommen! Also, ein wenig kreativ sein, die Regeln umsetzen - und so können wir hoffentlich die für uns alle so wichtigen Lesungen wieder anrollen lassen.

Hinweise zu den Regelungen je Bundesland / Kanton haben wir hier zusammengestellt. Allerdings: noch sind nicht alle Bundesländer erfasst, und nicht immer sind alle Informationen aktualisiert. - Aber ihr wisst, dies kann die Redaktion, die derzeit aus 1,5 Personen besteht, nicht alleine leisten. Wir brauchen euch alle als Mit-Redakteure! Wenn Ihr die Informationsblätter für eure Region aktualisieren könnt, unterstützt uns bitte!

Aktuelle Hinweise bitte an die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Nur GEMEINSAM sind wir stark!

Hierzu der Hinweis, den wir auch vor Kurzem in unseren News auf der Webseite gegeben haben:Der Lesungsfond des Förderverein Buch sowie des Literaturfond für Lesungen ist NOCH NICHT ausgeschöpft!- Sehr großzügige Unterstützungen mit 400 - 500 Euro Lesungshonorar, z.T. mit Erstattung der Fahrtkosten, werden hier gewährt. (Einreichen muss der Buchhändler bzw. Veranstalter.)

Hier nachlesen.

WW.jpg

Ansonsten:
Das Leben und das Schreiben geht weiter!
Die ersten Schreibworkshops, Krimifestivals, und diverse andere Veranstaltungen finden wieder statt. Seht hier
Und lasst uns wissen, wenn ihr etwas Neues haben!

Lesetipp: Sprachprofiling:

Exklusiv gab ein besonderes Team dem SYNDIKAT Einblick in seine Arbeit:
Leo Martin, Ex-Geheimdienst-Agent und Patrick Rottler, Experte für Datenanalyse und Sprachprofling berichteten über ihre Arbeit und erklärten, wie man anonyme Schreiben analysiert. Hier nachzulesen.

Leo Martin, PatrickRottler: Die geheimen Muster derSprache. SprachprofilingDer Lesetipp dazu vom SYNDIKAT: das Buch der beiden mit realen Fall-Berichten: "Die geheimen Muster der Sprache". - Für True-Crime Leser genauso interessant wie eine Fundgrube an Stoff für Kriminalschriftsteller!

True Crime

Ein weiterer Geheimtipp zu True Crime: hineinhören in den Podcast "Verbrechen" - ZEIT online - auch lohnenswert für alle Interessierten!
Sabine Rückert aus der ZEIT-Chefredaktion ist Expertin für Verbrechen und deren Bekämpfung, sie kennt die Welt der Verbrechensbekämpfung von der Polizeiwache bis zum Bundesgerichtshof und berichtet von einzelnen Fällen und Hintergründen.

Krimipedia

Seht auch ab und zu in die Krimipedia auf der SYNDIKATs-Webseite. Wir hatten in letzter Zeit wieder viele interessante Artikel für 'Criminelle': über Frank Goldammers Lesung im Stadion von Dynamo Dresden oder Schreiben mit Character Cards. Auch neue Kriminal-Museen werden in der altbewährten Liste verzeichnet, z.B. das für angemeldete Gruppen zugängliche Kriminal- und Waffenmuseum des Bayerischen LKA.

Und ebenso gibt es weiterhin Krimi-Preise. 

Alle Branchen-News sowieso immer auf der Startseite!

Braucht ihr neue Bücher für den goldenen Herbst?

ALLE Neuerscheinungen des Monats von SYNDIKATs-AUTOREN findet man, wie immer, auf der Startseite der Webseite.
Falls euer Buch fehlt, pflegt es schnell auf eurem Autorenprofil nach und gebt dann der Redaktion Bescheid! - Genauere Infos und Erklärungen dazu im letzten SYNDIKATs-Funk, die ihr ab jetzt alle im Geheimbereich unter 'SYNDIKATs-Funk' nachlesen könnt.

Soziale Medien

Nun kommt eine wichtige Bitte an euch alle! Es geht um die Sozialen Medien: Facebook, Twitter, Instagram. Wir haben hier seit Anfang des Jahres unseren Auftritt völlig neu gestaltet. Nahezu täglich bringen wir Posts mit interessanten Branchen-News, Schreibtipps, Zitaten, Wichtiges für Autoren. Der Auftritt wächst und verbessert sich von Woche zu Woche. Wir arbeiten mit Hochdruck!

Aber, viele von euch haben es wohl leider noch gar nicht bemerkt.

Uns fehlen 'Likes' und 'Teilen', damit wir mehr Gehör bei Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern finden. Denn ihr wisst ja: unser gemeinsames Ziel ist, es, das SYNDIKAT allgemein bekannt zu machen! Das hilft jedem einzelnen von uns!

Deswegen bitte ich euch, nehmt JETZT euren Laptop / euer Handy zur Hand, seht in diese drei Medien und liked und teilt, was die Finger hergeben. DANKE!

Facebook:  www.facebook.com/SYNDIKAT.Kriminalliteratur/
Twitter:       @SYNDIKAT_Krimi
Instagram:  www.instagram.com/syndikat.kriminalliteratur/

SY Syndikat Unterleger Criminale

Die CRIMINALE 2020 fand nur, aber immerhin,digital statt.

Aber, für die CRIMINALE 2021 in Iserlohn laufen die Vorbereitung auf Hochtouren! In zwei Wochen tagt der SYNDIKATs-Vorstand für die letzten Vorbereitungen in Iserlohn und wird dort die erste große Pressekonferenz geben. Bald also werden wir Programm-Informationen dafür für Mitglieder wie Nicht-Mitglieder bekannt geben können.

Also - wir hoffen es - bis auf ein Wiedersehen in Iserlohn!

bb.jpg

 Criminelle Grüße,

Eure Stefanie Gregg
Chefredaktion SYNDIKAT (- die EUCH als unterstützende Redakteure in allen Bereichen braucht!)

Falls Ihr etwas Interessantes für Krimi-Autoren habt, lasst es gerne die Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wissen!