Frühjahr 1886. Die bayerische Regierung entscheidet sich endgültig, mit aller Härte gegen König Ludwig II. vorzugehen. Sie lässt den exzentrischen Herrscher für geisteskrank erklären und verhaften. Aber es bleibt ein Problem: Der lebende Ludwig würde so lange König sein, bis er stirbt - so sieht es die Verfassung vor ...      Pressesstimmen: "... Uwe Gardein lässt mit seinem neuen Roman 'Die Stunde des Königs' das Königreich Bayern um 1885 wieder aufleben ... Ein Stück Historie - wunderbar nachvollziehbar erzählt." Caren Löwner, Literaturkritikerin