Donnerstag, 27. August 2020

Lesung im Park

Godewindpark Travemünde

Uhrzeit: 17:00 Uhr

Steg im Godewindpark Travemünde
Hohenzollernstraße 19
12307 Berlin

T: 01709904321
W: www.travemuende-tourismus.de/veranstaltungen/highlights/lesungen-im-park.html

Eigentlich wollte Kommissar Paul Lupin nur ein paar Tage bei seinem Vater Johann verbringen, um zu schauen, ob der noch alleine zurechtkommt. Doch dann trifft er auf Edgar, den etwas beim nächtlichen Wildern im Wald zutiefst verstört hat. Kurz darauf findet Paul dessen Leiche und der Jagdaufseher verschwindet.

Paul, der sich schon mit dem Altersstarrsinn seines eigenbrötlerischen Vaters herumschlägt, muss jetzt auch noch verhindern, dass dieser seine Nase zu tief in die mysteriösen Vorgänge steckt, die in seinem Dorf vor sich gehen.

Die beiden sind sich nur in einer Sache einig: Die Ereignisse hängen mit der Rückkehr des Malers Adri Holland zusammen. Der gehörte, wie auch der Jagdaufseher, zum Freundeskreis der Thomsen-Brüder. Adligen Gutsbesitzern, bei deren Feier zur Sommersonnenwende an der Steilküste ein Mädchen verschwand.

 

Bei Regenwetter finden die Lesungen in der Fusion Bar des A-ROSA Resorts Travemünde statt.

Petra Tessendorf

arbeitet als Journalistin für verschiedene Magazine und die Tageszeitung Bergische Morgenpost, bevor ihr erster Roman Der Wald steht schwarz und schweiget erscheint. Es folgen viele Kurzgeschichten. 
Seit einigen Jahren lebt Petra Tessendorf als Autorin, Herausgeberin und Lektorin in Berlin. Nach absolvierter Ausbildung zur Schreibpädagogin lehrt sie Kreatives Schreiben in ihrer Schreibwerkstatt in Lichtenrade.

Petra Tessendorf
© priv.