Freitag, 12. April 2019

Preisverdächtig!

Talks und Lesungen mit den Nominierten für die Friedrich-Glauser-Preise und den Hansjörg-Martin-Preis 2019

Uhrzeit: 18:00 - 20:00 Uhr

Altes Kurhaus (Eingang Klangbrücke)
Kurhausstr. 2
52058 Aachen

Benannt nach den Krimiautoren Friedrich Glauser und Hansjörg Martin, gelten die Preise des Syndikats als die wohl wichtigsten Auszeichnungen für deutschsprachige Kriminalliteratur. Verliehen werden die Preise in den Sparten Kinder- und Jugendkrimi, Kurzkrimi, Debüt und in der Königsdisziplin Roman. Bei vier Veranstaltungen werden die Nominierten dem Publikum vorgestellt. Zwei im Couven Museum und zwei im Alten Kurhaus, jeweils um 18:00 und um 20:00 Uhr.

Es lesen:
Edgar Rai aus "Halbschwergewicht" (Roman)
Judith Merchant aus "Goldrausch ohne Rauschgold" (Kurzkrimi)
Gerd Zahner aus "Goster" (Romandebüt)
Christoph Scheuring aus "Absolute Gewinner" (Kinder- und Jugendkrimi)
Cid Jonas Gutenrath aus "Skorpione" (Romandebüt)
Moderation Michaela Pelz

Alle Nominierten 2019 unter: www.das-syndikat.com/krimipreise/krimipreise-der-autoren.html

Anmeldung unter kulturservice@mail.aachen.de

Judith Merchant

Judith Merchant wurde in Bonn geboren und studierte dort sowie in Münster Germanistik mit wechselnden Begleitfächern. In einer Schreibkrise ihrer Doktorarbeit entstanden erste Kurzgeschichten. 2008 erschien der erste Kurzkrimi.Der zweite, „Monopoly“, erhielt den Friedrich-Glauser-Preis 2009. Es folgte 2011 der Friedrich-Glauser-Preis für die Kurzgeschichte "Annette schreibt eine Ballade".
Judith Merchant arbeitet als Dozentin an der Universität Bonn und schreibt gerade an ihrem dritten Kriminalroman. Ihr Debüt "Nibelungenmord" erschien im Mai 2011 bei Knaur, 2012 dann "Loreley singt nicht mehr". Sie lebt mit ihrer Familie und einem schwarzen Kater in Königswinter.

Judith Merchant

Edgar Rai

Hans Rath

Hans Rath, geboren 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er unter anderem als Drehbuchautor tätig ist. Zwei Bände seiner Romantrilogie um den Mittvierziger Paul Schubert wurden fürs Kino adaptiert. Seine aktuellen Bücher aus der Reihe «Und Gott sprach» sind ebenfalls Bestseller.


Edgar Rai

Edgar Rai, geboren 1967, wurde mehrerer Schulen verwiesen, ging ein Jahr nach Amerika und studierte Musikwissenschaften und Anglistik in Marburg und Berlin. Er arbeitete unter anderem als Drehbuchautor, Basketballtrainer, Chorleiter, Handwerker und Onlineredakteur. Seit 2001 ist er freier Schriftsteller und hat neben weiteren die Romane «Nächsten Sommer» und «Etwas bleibt immer» veröffentlicht. Edgar Rai hat drei Kinder und lebt in Berlin.

Edgar Rai