Vier Pfoten und ein Todesfall

Die Autorenjury des Syndikats freut sich über das Debüt "Vier Pfoten und ein Todesfall" von Birgit Rutenberg, das vom Leda Verlag für den Preis der Autoren in der Kategorie „Debüt“ eingereicht wurde.

In Weener - der idyllischen Kleinstadt im ostfriesischen Rheiderland - wird die Frau eines Lehrers erschlagen im Garten gefunden. Die vier erwachsenen Töchter und auch der Ehemann der Toten reagieren ungewöhnlich kalt. Niemand scheint zu trauern, nicht mal die Christengemeinde oder der Pastor zeigen sich überrascht. Im Gegenteil, jeder einzelne von ihnen hätte einen Grund gehabt, die alte Frau zu erschlagen.

Kommissarin Pia Seemann ermittelt mit der Promenadenmischung Fräulein Mencke in ihrer alten Heimat.