Der Historiker Andreas Tannenbach geht der These auf den Grund, ob wie behauptet Hitler tatsächlich einen Sohn hatte. Sein Ziel, zu Weltruhm zu gelangen, scheint ihm durch diese Entdeckung in greifbare Nähe gerückt zu sein. Doch Tannenbach riskiert viel, zu viel ...