Eine tote und erstochene Frau vor meiner Haustür, vor dem Mietshaus, in dem ich wohne! Peinlich, sagte ich mir. Ging hoch in meine Wohnung, mein Handy hatte ich wie so oft im Büro gelassen, und telefonierte mit meinem Kollegen Dr. Erich Winkelmuss. Ich sagte: Erich, ob du es glaubst oder nicht, vor meiner Tür liegt eine tote Frau, erstochen! Und Erich antwortete: Ja, ja, und unser Polizeipräsident, der war es! Aber jetzt komm erst mal ins Büro, mich dürstet es nach einem Kaffee. --- Ein neuer Fall für Kommissar Hans Wickelkraut und Dr. Erich Winkelmuss, den Chef der Spurensicherung. Und eine Achterbahnfahrt für den Leser.