Der dritte Fall des Bremer Ermittlerduos Frank Steenhoff und Navideh Petersen Vor der gespenstischen Kulisse des U-Boot-Bunkers Valentin wird ein junges türkisches Mädchen tot aufgefunden. Die Reaktionen ihrer Angehörigen werfen Fragen auf, denn nur die jüngere Schwester und die Mutter weinen um die Tote; den männlichen Familienmitgliedern geht ihre Ehre über alles. Sie sind sogar bereit, sie notfalls mit Gewalt zu verteidigen. Kommissar Frank Steenhoff ermittelt in einem Milieu, zu dem er überhaupt keinen Zugang findet. Seiner attraktiven Kollegin Navideh Petersen gelingt es schließlich, das Vertrauen der wichtigsten Zeugin zu gewinnen. Und Steenhoff muss erkennen, dass er sich getäuscht hat ... Der bislang beste Titel von Rose Gerdts-Schiffler, 27. Dezember 2009 Von Jenny Smith - Alle meine Rezensionen ansehen Rezension bezieht sich auf: Ehrenhüter (Gebundene Ausgabe) Die ersten beiden Bücher haben mir auch schon gut gefallen, aber "Ehrenhüter" konnte ich nicht mehr aus der Hand legen, bevor ich es nicht komplett durchgelesen hatte. Es ist gut geschrieben, spannend, regt zum Nachdenken an und thematisiert ein wichtiges und äußerst schwieriges Problem: Die Integration von (nicht nur jungen) Menschen aus anderen Kulturkreisen, die insbesondere dann diffizil verläuft, wenn die ältere Generation noch von "alten" Traditionen geprägt ist, während die Jungen schon gänzlich in einem neuen Umfeld aufgewachsen sind. Dabei vergisst die Autorin nicht, hier auch das durchaus bestehende Pflichtbewusstsein der Jüngeren gegenüber den Älteren einerseits zu erwähnen, und andererseits den möglichen Konflikt von Eltern anzusprechen, die zwar alte Traditionen aufrecht erhalten wollen, aber (teilweise im Widerspruch dazu) trotzdem vermeintlich alles dafür tun, die Kinder in dem neuen Land zu integrieren. Das Setting in Bremen und "umzu" macht es wieder sehr greifbar, so dass man das Gefühl hat, man wäre mit den Protagonisten unterwegs. Spannungsgeladen, 4. Oktober 2009 Von Antonia Hess "AHess" (Hamburg) - Alle meine Rezensionen ansehen Rezension bezieht sich auf: Ehrenhüter (Gebundene Ausgabe) Das Buch versteht es, einen über Stunden zu bannen. Multi-kulti mäßig gesehen, ist das Buch frei von politisch korrekter Bewertung und verfällt nicht in schwarz-weiße Sichten. Hochspannend, amüsant und nachdenklich stimmend. Hochaktuell und spannungsgeladen, 4. Oktober 2009 Von Georg Wächter (Bremen) - Alle meine Rezensionen ansehen Rezension bezieht sich auf: Ehrenhüter (Gebundene Ausgabe) Mit viel Liebe zum Detail gestaltet die Autorin ihre berührende Geschichte um den Begriff "Ehre". Die Spannung in dem dritten Buch der Journalistin kann man getrost vergleichen mit einer, bis zum Zerreissen gespannten Geigensaite. Inmitten unserer Gesellschaft spielen sich Dinge ab, die wir für unmöglich gehalten haben und doch sehen wir nur in einen Spiegel. Prädikat: Pflichtlekture, und das nicht nur für Fans des ungewöhnlichen Ermittlerduos aus Bremen.