Die Düsseldorfer Studentin Klaudia Kraft ist eine Borderline-Patientin, die sich selbst die Arme aufritzt. Sie führt ein Doppelleben: Zum einen als Patientin beim Psychiater, zum anderen als psychologische Lebensberaterin beim „Sorgentelefon“. Ihr Leben ändert sich radikal, als ein sympathisch-unheimlicher Daueranrufer ihr beichtet, ein Kind missbraucht zu haben. Während das Land in einem Wetterchaos versinkt, beginnt Klaudia Nachforschungen, die sie aus Düsseldorf in ihre verhasste Heimat im Braunkohletagebaugebiet Garzweiler II führt. Sie entlarvt den Mann. Und sie findet schockierende Antworten und scheinbar eine entsetzliche Erkenntnis: Sie muss den Daueranrufer zum Selbstmord bringen – durch das Telefon mit psychologischer Manipulation.