Eine schöne Überraschung. Über anderthalb Jahre haben 16 deutsche Krimiautorinnen und Autoren für das „Geheimprojekt GH“ hinter den Kulissen gearbeitet und geschrieben, bis es einen Tag nach dem Geburtstag dem Bonner Schriftsteller Gisbert Haefs von den beiden Herausgebern, Andreas Izquierdo und Paul Schaffrath, in Buchform überreicht worden ist. Der Jubilar war verblüfft und sprachlos und gerührt.

Schauplatz des Verbrechens in „Zimmer mit Mord“ ist das fiktive Grand Hotel Bellevue im Kölner Norden von 1913 bis 1969. Im Zentrum des Geschehens steht 56 Jahre lang der Concierge, Monsieur Gisbert [məˈsjø ʒɪsˈbɛʁ]. Er weiß alles, er regelt alles, und er ist diskret.

Die Krimiautorinnen und -autoren verbreiten Hochspannung und Humor in ihren kriminellen Kapiteln um hektische Mörder, schwere Koffer und verstörte Reisende. Die Autoren sind:

Ingrid Noll, Gisa Klönne, Romy Fölck, Ralf Kramp, Carsten Sebastian Henn, Elke Pistor, Volker Bleeck, H. P. Karr, Ilka Stitz, Jan-Erik Sander, Sabine Trinkaus, Klaus Stickelbroeck, Brigitte Glaser, Heidi Möhker, Andreas Izquierdo und Paul Schaffrath.