Liza Cody gewinnt den Radio-Bremen-Krimipreis 2019 

Ihre schrägen Plots sind ebenso unterhaltsam wie berührend. Es gelingt ihr immer wieder, politische und kulturelle Themen in der Länge eines Kriminalromans zu erzählen und klug zu durchdringen.
Liza Codys Werke sind spannend erzählt, zugleich voller Schärfe, Wärme und hintersinnigem Humor.

Die Autorin verfügt über eine großartige Beobachtungsgabe, gepaart mit pointiertem Sprachgefühl und einer tiefen Menschlichkeit. Und, nicht zuletzt, einer großen Portion Selbstironie.

Vielfach ausgezeichnete Preisträgerin
Die 1944 in London geborene Schriftstellerin lebt heute in Bath. Gleich für ihren ersten Krimi wurde sie 1980 mit dem John Creasey Memorial Award der britischen Crime Writers' Association für das beste Krimidebüt des Jahres in Großbritannien ausgezeichnet. Es folgten u.a. der Deutsche Krimipreis 2015 (für Lady Bag) und 2017 (für Miss Terry). Diese Werke landeten auch auf der Krimibestenliste, genau wie ihr jüngstes Buch "Ballade einer vergessenen Toten".
Der Radio-Bremen-Krimipreis wird Liza Cody im Rahmen der Radio-Bremen-Kriminacht am 27. November 2019 im Theater Bremen verliehen.

Quelle: Radio Bremen

Quelle Foto: Ariadne Verlag