DAS SYNDIKAT und die Buchszene starten eine Kooperation, um den deutschsprachigen Kriminalroman weiter zu fördern. Konkret geht es darum, dass deutschsprachige Krimiautoren Einblicke gewähren in ihr Schreiben, Schaffen und sonstige Aktivitäten, die über das Schreiben hinausgehen. Es wird nicht nur spannend, sondern auch sehr persönlich. Die Kriminalautorin Claudia Rikl erzählt, wie es ihr beim Schreiben ihres Buches gegangen ist.

In ihrem Werkstattbericht geht es unter anderem um die Herausforderungen beim Schreiben und die Angst vor der Kritik. Den Bericht über Claudia Rikl finden Sie exklusiv bei Buchszene.de.