Die beiden Syndikatsmitglieder Angela Esser und Elke Pistor bieten auch 2019 auf ihrer Autorentagung SKRIVA wieder einige (Tages-) Workshops und Vorträge an, die sich an Profischreiber*innen richten.

Die Teilnehmeranzahl ist in den Workshops überschaubar gehalten, damit auch Schreibübungen möglich sind - heißt im Klartext:
Die Plätze sind begrenzt.

Der Samstag steht ganz im Zeichen der Vorträge und moderierten Diskussionen. Neben den Vortragsthemen 'Hörbuch & Podcast', 'Figurenaufstellung' und 'Sex schreiben' erfahrt ihr auch etwas über die Heldenreise als Plotmethode. Zum Abschluss diskutieren Antje Deistler (Literaturbüro Ruhr/ WDR), Mike Altwickler (Hansen&Kröger/Juror Crime Cologne Award), Verlag-Programmleitung (n.n.) und Peter Molden (Agentur Molden) über das „Buch der Zukunft - die Zukunft des Buches“.

… und etwas ganz Besonderes haben die beiden ebenfalls auf Lager!
Das SKRIVA-Spezial am 26.+27.10.2019
Zwei Tage Intensiv-Workshop 'Figuren- und Storypsychologie mit der Transaktionsanalyse‘ geleitet von Bettina Wüst, die auch schon bei SKRIVA: 2018 mit dabei war.
Inhalt: Wie man mit einem psychologischen Diagnose- und Arbeitstool authentische Figuren erschafft und organisch mit dem Plot verknüpft.
ACHTUNG: Hier gibt es nur sehr begrenzte Plätze!

 

Neugierig geworden? Hier geht es zum ausführlichen Flyer 648.4K.
Alle Infos findet ihr bei Skriva direkt.