Tom Hillenbrand gewinnt den Radio Bremen Krimipreis 2018
Preisverleihung am 13. September in Bremen


Der Radio Bremen Krimipreis 2018 geht an Tom Hillenbrand für seine Krimis über Utopie und Dystopieder Digitalisierung und der Künstlichen Intelligenz. Das gab die Jury des Radio Bremen-Krimipreises bekannt.


„Tom Hillenbrand versteht es, in seinen Krimis die Herausforderungen, Risiken und Chancen der Künstlichen Intelligenz und der umfassenden Digitalisierung des Lebens greifbar zu machen. Ihm gelingt es, aus gängigen Schlagworten spannende Geschichten und vielschichtige Charaktere zu entwickeln. Aus den häufig als Bedrohung empfundenen Begriffen wie „Künstliche Intelligenz“ oder „Digitalisierung“ entwickelt er Zukunftswelten, die er mit ihren Licht und Schattenseiten schildert“, so die Begründung der Jury. Die Jury ist beeindruckt von der Detailgenauigkeit und Sprachgewandtheit, mit der Tom Hillenbrand diese Zukunftswelten klug durchkomponiert.

Quelle: Radio Bremen