Kurzbeschreibung In einem Wald am Stadtrand von Ravensburg wird die Leiche des pensionierten Arztes Josef Klimnich entdeckt. Neben ihm liegt sein Pudel mit abgeschnittenen Läufen. Wenig später wird ein weiterer Mann ermordet aufgefunden. Auch seinem Hund wurden sämtliche Läufe abgetrennt. Die Polizei steht vor einem Rätsel und auch der ehemalige Kripobeamte Louis Astrella, der von Klimnichs Frau engagiert worden ist, kann sich keinen Reim auf die seltsamen Morde machen. Aber sein Instinkt sagt ihm, dass es eine Verbindung zwischen den beiden Opfern geben muss. Astrella beginnt sich durch ein Gestrüpp aus Gewalt, Lügen und dunklen Geheimnissen zu kämpfen ... "Fazit: Der zweite Fall für Louis Astrella - und sein bisher bester!" Reinhard Busse - (mehr bei amazon) "(...) Schuker hat einen ungemein spannenden Krimi geschrieben, der einem ganz schön an die Nieren geht. Irgendwie hat man immer den Eindruck, das, was in der idyllischen schwäbischen Kleinstadt passiert, könnte sich überall ereignen und man merkt es erst, wenn es zu spät ist. Schuker wird immer besser." Ulrike Kiefer-Hess - (ekz-informationsdienst)