In den Gassen und Gewölben der historischen Altstadt Lübecks werden zwei Menschen brutal ermordet. Die Mordwaffen, ein antikes Stilett und ein Armeerevolver, wirken wie Requisiten in einem blutig inszenierten Drama. Kommissarin Pia Korittki zieht mit ihren Ermittlungen immer weitere und gefährlichere Kreise – und merkt zu spät, dass sie sich auf ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel eingelassen hat ... Pressestimmen: "Eva Almstädt, gebürtige Hamburgerin, lässt in ihrem zweiten Roman Engelsgrube ihre engagierte Kommissarin in der Lübecker Altstadt recherchieren und dabei tief in menschliche Abgründe blicken. Das tut die Autorin temporeich, mit Wortwitz und sich stetig steigernder Spannung." Hamburger Abendblatt