Der dritte Krimi mit Köbi Robert Köbi Robert ist wieder unterwegs. Er mischt die Geschichte einer heilen Familie auf und gerät unverhofft an Satanisten, Skinheads und Senioren. Scharaf wie gewohnt analyssiert Stephan Pörtner die urbane Schweiz und beschreibt auch die düstere Seite der Zürcher Trendquartiere. Nicht nur für Einheimische ein spannender, kritischer Heimatroman. Was aber hat ein Krokodil darin verloren?