Freitag, 07. Dezember 2018

KRIMITAG DARMSTADT

Krimitag

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt

Die Einnahmen des Krimitages gehen zugunsten des Vereins "Darmstädter Hilfe für Opfer und Zeugen e.V."

Die Lesung ist bereits AUSVERKAUFT.

Es lesen: Jutta Siorpaes Roger Strub, Ella Theiss, Eric Barnert, Michael Kibler, David Frogier de Ponlevoy, Sanela Egli, und Heinrich-Stefan Noelke,

 

KRIMITAG DARMSTADT

 

 

 

Eric Barnert

Eric Barnert (Jahrgang 1968) lebt in seinem Geburtsort Darmstadt. Nach Jahren in Forschung und Lehre ist der promovierte Geologe und begeisterte Bergsportler freiberuflich tätig. Durch seine Leidenschaft für gute Bücher reifte die Idee zum ersten Krimi in den Bergen, »Kreuzkogel«. Mit »Schneekristalle – Martin Keller und die Schatten der Silvretta« folgte die Fortsetzung des ersten Bandes beim Bergverlag Rother.

Obwohl beide Bücher überwiegend in den Bergen spielen, sind sie auch für Nicht-Bergsteiger spannend und verständlich. Dabei versucht er nicht die Klischees des Alpenkrimi-Genres zu bedienen. Gründlich recherchierte Fakten und authentische Charaktere spielen in seinen Büchern eine zentrale Rolle. Bei seinen Lesungen zeigt er Bilder der Schauplätze, die es dem Zuhörer erleichtern in die Handlung einzutauchen.

Als geprüfter Fachübungsleiter Alpinklettern und Hochtouren kennt er sich in den Bergen gut aus, er betreute für den Alpenverein die Darmstädter Hütte bei Sankt Anton am Arlberg, war Jugendleiter, Wehrdienstleistender im Hochgebirgszug in Mittenwald, Referent für Spitzenbergsport, Wettkampforganisator, Trainer, Erstbegeher vieler Klettertouren und Verfasser zahlreicher Artikel für verschiedene Bergzeitschriften. Bis Ende 2018 war er Vorsitzender des Alpenvereins in Hessen.

Eric Barnert

Sanela Egli

Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Ostschweiz. Ihre kroatischen Wurzeln lässt sie gerne in ihren Romanen einfliessen, so spielen seit 2018 die meisten Romane zum Grossteil im Land der tausend Inseln.

Im Endzeitdrama Detox, mit Schauspieler Michael Metz in der Hauptrolle, war sie als Autorin tätig.

Am 21. Dezember 2018 geht Sanela Egli neue Wege und veröffentlich in einem Verlagsblog immer freitags ein neues Kapitel ihres Thrillers RACHETRÄUME. Am Ende wird der Roman als Buch im Handel erscheinen.

Sanela Egli

Michael Kibler

geb. 1963, studierte Germanistik in Frankfurt. Magister 1991, Promotion 1998. Seit 1992 der schreibenden Zunft zugehörig, zunächst als Autor von Groschenromanen bei Bastei. Ab 1997 Texter und PR-Profi, seit 2005 auch Krimischriftsteller. Bisher gibt es elf Kriminalromane um das Darmstädter Ermittlerteam um Steffen Horndeich: akutell "Treueschwur" (Nov. 2017).

Michael Kibler

Heinrich-Stefan Noelke

Heinrich-Stefan Noelke wurde 1955 in Versmold geboren, ganz im nördlichen Ostwestfalen. Er ist gelernter Fleischer, studierter Betriebswirt, hat in Frankreich, England und Spanien gelebt und gearbeitet … um dann mit seiner Familie wieder nach Versmold zu ziehen. Er ist Unternehmer und auch Musiker, Fotograf und Segler. Er hat Songtexte geschrieben, Diashows produziert und 2006 bei Pendragon in Bielefeld den ersten Roman veröffentlicht, im August 2008 einen zweiten: "Das Kind im Glas" ist ein Kriminalroman zwischen Ostwestfalen und dem spanischen Salamanca. 2011 erschien der erste von bisher drei Osnabrück-Krimis der Hero Dyk Reihe im Emons-Verlag. Er spielt den Bass in der einzigen Rockband der Welt, die nur aus Syndikats-Autoren besteht und deren Name streng geheim ist.

Heinrich-Stefan Noelke
© Borg

David Frogier de Ponlevoy

David Frogier de Ponlevoy hat von 2006 bis 2014 in Vietnam als Journalistenausbilder, PR-Berater, Moderator, Stadtführer und Publizist gearbeitet. In diesen acht Jahren hat er unter anderem mit 30 anderen Passanten an einer (sehr kleinen) Bushaltestelle vor einem Hagelsturm Zuflucht gesucht, ist gemeinsam mit dem nationalen Opernensemble aufgetreten, hat zwei deutschen Außenministern den Literaturtempel gezeigt, auf einem abgelegenen Markt Blutegelschutzstrümpfe gekauft und um 4 Uhr morgens mit Einheimischen am Rande des Urwalds die Fußball-WM im Fernsehen verfolgt, bis der Strom ausfiel. Seit seiner Rückkehr arbeitet er in Darmstadt als Redakteur und fragt sich manchmal, wie viel davon er nur geträumt hat.

http://www.conbook-verlag.de/autoren/david-frogier-de-ponlevoy/

David Frogier de Ponlevoy

Jutta Siorpaes

Jutta Siorpaes wurde in Bayern geboren und lebt in Tirol. Promovierte Historikerin. Hat schon immer gern geschrieben. Zuerst zwölf Jahre lang Artikel für Zeitschriften. Dann einen historischen Roman: „Als die Welt in Bewegung geriet“ (Berenkamp Verlag 2008). Der historische Kriminalroman „Wo ist die Leiche“ (Berenkamp Verlag 2010) führte zur Veröffentlichung etlicher Kurzkrimis (u.a. in „Mords-Zillertal“, Gmeiner Verlag 2012, „Mords-Bescherung 1+ 2“, Emons Verlag 2012 und 2014, „Mords-Wasserkraft“, Gmeiner Verlag 2014, „Nicht nur der Hund begraben-Criminale-Anthologie“, Ars Vivendi Verlag 2014, „Ischler Rosen und Sissi´s Seitensprünge“, Gmeiner Verlag 2015). Wenn sie keine kriminellen Gedanken hegt, schreibt sie Geschichten für Kinder ( in „Schneller als die Angst“, Obelisk Verlag 2013, „Lachet ihr Hirten“, Kral Verlag 2015) und betätigt sich als Textdichterin für deutschsprachige Sänger(innen), u.a. für Heino.  

Jutta Siorpaes

Roger Strub

Roger Strub wurde 1957 in Bern geboren. Er war Lehrer,
Sänger, Songschreiber, Produzent und Veranstalter von
Fes tivals. Später produzierte er multimediale Projekte, war
Referent für Mediendidaktik sowie Berater und Coach für
vernetzte Bildungs- und Kommunikationsprozesse. Heute verdient er sein Brot als Storyteller und Ghostwriter. Er lebt mit seiner Frau in Langnau im Emmental.



Roger Strub

Ella Theiss

Ella Theiss lebt in der Nähe von Darmstadt. Sie hat Germanistik und Sozialwissenschaften studiert, anschließend rund zwanzig Jahre unter ihrem Klarnamen Elke Achtner-Theiss als Redakteurin und Texterin gearbeitet, insbesondere im Themenbereich Bio-Lebensmittel. Sie war unter anderem Chefredakteurin der Bio-Zeitschriften Schrot&Korn und ReformhausKurier. Seit 2008 schreibt sie auch Romane und Erzählungen. Sie erhielt viele  Preise und Auszeichnungen, unter anderem den QuoVadis-Kurzgeschichtenpreis 2013 für ihren historischen Kurzkrimi "Das Hurenkind". Mit ihrer Erzählung "Sehnsucht" war sie 2017 für den Friedrich-Glauser-Preis in der Kategorie Kurzgeschichten nominiert.

Ella Theiss