Der Preis "Kinderkrimi" (bis 12 Jahre) wird seit 2020 getrennt vom Jugendkrimi (ab 12 Jahre) verliehen.

 

2021: Jana Scheerer

Geister sind unser Geschäft, Verlag Woow Books

Geister-sind-unser-Geschäft-Bd-2-9783961770625-771x1024.jpgSchöffling & Co. Verlag – Jana Scheerer

Jana Scheerer

Geister sind unser Geschäft, Verlag Woow Books  

Die Kinder Harald, Wiebke und Trix sind die Spürnasen der Detektei Donnerschlag. Sie lassen sich nicht so leicht täuschen, schon gar nicht von Erwachsenen die den Mythos um die Grüne Johanna für Wirklichkeit halten. Immerhin besagt die Detektivregel 27: Ein Detektiv gibt sich nicht mit übernatürlichen Erklärungen zufrieden. Was also steckt hinter der grün leuchtenden Spukgestalt, die ausgerechnet zur Osterreisezeit abends auf dem Deich des betulichen Nordseestädtchens auftaucht, wenn die Touristen kommen? Warum fließt in manchen Häusern grünes Wasser aus der Leitung? Und wie funktioniert der grüne Nebel über dem Wasser, der auch noch anfängt zu sprechen? Alle im Ort sind alarmiert. Der Autorin Aurora Schwarz und ihrer Zwillingsschwester, die ausgerechnet jetzt zur Lesung aus Auroras neuestem Buch über das Geheimnis der grünen Johanna anreisen, kann der Wirbel nur recht sein. Die Bürgermeisterin ist jedoch weniger begeistert, denn die aus allen Himmelsrichtungen herbei eilenden Geister- und Schatzjäger sind ihr alles andere als geheuer. Aber die Kids von der Detektei Donnerschlag lassen sich nicht so schnell ins Boxhorn jagen …

Ein Detektivfall, in dem die drei Kinder nach allen Regeln des Detektivhandwerks ermitteln und auf lang gehütete Geheimnisse stoßen. 

Dieser Kinderkrimi hat alles, was ein Detektivroman braucht. Überraschend, spannend, humorvoll und ziemlich clever. Die Protagonisten sind mit feinem Gespür und viel Liebe charakterisiert. Die jungen Detektive sind Kinder, die auch mal was falsch machen und Angst haben. Keine Superhelden, worin sie sich von vielen ähnlichen Titeln wohltuend unterscheiden. Die Autorin bestätigt mit diesem Kinderroman die Aussage: Lesen macht Spaß! Bei diesem Buch ist das sogar noch untertrieben!

 

Zudem nominiert waren:

  • Sven Gerhardt: Mister Marple und die Schnüfflerbande – Die Erdmännchen sind los, Verlag CBJ
  • Oliver Schlick: Rory Shy, der schüchterne Detektiv, Verlag Ueberreuter

Für den Jugend-GLAUSER 2021 konnten bis zum 31. Oktober 2021 deutschsprachige Jugendkrimis von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2021 erstmals erschienen sind (Originalausgaben). 

 Die Liste der eingereichten Romane können Sie hier 233.0K herunterladen.

 

Jury:

Jutta SiorpaesBeatrix Mannel, Marion Meister 

Betreuung der Jugendjury: Petra Steps.

Juryorganisation: Erich Weidinger.


2020: Charlotte Habersack
Bitte nicht öffnen, Feurig, Carlsen Verlag

bittenicht_feurig.jpgcharlotte habersack 9708

Charlotte Habersack
Bitte nicht öffnen, Feurig, Carlsen Verlag

Im vierten Fall mit Nemo, Oda und Fred erwachen erneut Kuscheltiere zum Leben. Drago, das Plüschtier der kleinen Marie, wird gestohlen.  Der Dieb verzaubert und verschickt den Drachen in einem Päckchen – An Niemanden – wo der Pfeffer wächst – am Arsch der Welt. Doch Nemo hat einen Plan, einen sehr guten Plan. Er will dem Päckchen-Verschicker eine Falle stellen. Doch alles läuft schief und der Drache wird lebendig und kann tatsächlich Feuer speien. Wird es Nemo gelingen, Drago wieder in ein harmloses Spielzeug zu verwandeln? 

Die Autorin überzeugt mit einer gekonnten Mischung aus Humor und Spannung. Ein turbulentes, aufregendes und besonders feuriges Lesevergnügen, mit dem die Kinder großen Spaß hatten.

Zudem nominiert waren:

  • Jonathan Cole: Dracula Junior, Vorsicht Vampirjäger, Edel Verlag
  • Charlotte Habersack: Bitte nicht öffnen, Feurig, Carlsen Verlag
  • Andrea Martin: Die Geheimnisse von Oaksend - Die Monsterprüfung, CBJ Verlag
  • Jana Scheerer: Gefahr ist unser Geschäft, Verlag Woow Books
  • Annelies Schwarz: Aprilregen, Obelisk Verlag 

Für den Kinder-GLAUSER 2020 konnten bis zum 31. Oktober 2019 deutschsprachige Kinderkrimis von Verlagen eingereicht werden, die im Jahr 2019 erstmals erschienen sind (Originalausgaben). 

Die Liste aller 30 eingereichten Werke können Sie hier herunterladen (PDF).

Die Juroren waren:

Christina BacherBeate Maxian und Ortwin Ramadan (Preisträger 2018 des Hansjörg Martin Preises)

Juryorganisation: Erich Weidinger