Nichts ist, wie es scheint
Walther Stonet

Oertel u. Spörer

Taschenbuch

ISBN 978-3-9655-5182-4
ersch. 2 September 2024

13,– € [D], 13,40 € [A]
Kriminalhauptkommissar a.D. Graf Brühlsdorf forscht in seinem selbstgewählten USA-Exil in Nebraska an der State University of Lincoln. Er schreibt an seiner Doktorarbeit über moderne Kriminalforensik mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz. Eines frühen Morgens wird er unsanft geweckt. Auf seiner Farm ist ein Toter gefunden worden.
Weder Brühlsdorf noch die Ermittlerin der Nebraska State-Police ahnen: Der Mord ist der Beginn einer Mordserie. Die Opfer stammen aus dem Umfeld der US-Demokraten. Bekennervideos zielen auf eine Täterschaft der extremen Rechten.
Nichts ist, wie es scheint. Täuschung, Fakes, falsche Spuren, ein Täterphantom. Der Krimi spielt während der Zeit des US-Präsidentschaftswahlkampfs.
Walther Stonet

© 2021 by Thomas Kiehl

Walther Stonet

Walther Stonet lebt mit seiner Familie in Metzingen, ist selbstständig und leitend in der IT-Branche tätig. Seit dem 14. Lebensjahr schreibt er Liedtexte und Gedichte, später Kurzgeschichten, Essays, Rezensionen und Romane. Seit 2015 gibt er den Blog und das Magazin zugetextet.com heraus.

Lyrikbände: Die dunkle seite der nacht (2014, dahlemer verlagsanstalt), So nett gelebt – Das Dasein geteilt durch vierzehn, (2021, edition rabenpresse im VSS Verlag)

Romane: Unfake IT (Polit. Cyberthriller, 2022, VSS Verlag), Tatort Glashaus (Krimi, 2022, Oertel + Spörer), Akte Vakzin,(Cyber-Krimi, Oertel + Spörer, 2023).