Mostviertler Tänzerin
Helmut Scharner

Verlag Federfrei

Taschenbuch

ISBN 978-3-9907-4296-9
ersch. 10 September 2024

14,90 € [D], SFr. 17,– [CH], 14,90 € [A]
In einem beschaulichen Wäldchen in Sankt Georgen am Ybbsfelde wird die rumänische Stripperin Estera erschossen aufgefunden. Inspektorin Stefanie Leitner und die örtliche Polizeiinspektionsleiterin stehen vor einem komplexen Fall. Eine Mitbewohnerin der Ermordeten gerät schnell ins Visier der Ermittlungen. Doch im undurchsichtigen Geflecht aus Stripclub-Geheimnissen und eifersüchtigen Intrigen ist nichts, wie es scheint. Eine Kollegin des Opfers gerät unter Verdacht, doch ihre Enthüllungen führen nur zu weiteren Verdächtigen. Ein Baumeister behauptet, Estera sei ihm verfallen gewesen, während der Clubbetreiber beschuldigt wird, sie nicht aus dem Club gelassen zu haben. »Eher bringe ich sie um«, soll er gesagt haben. Doch wer spricht hier die Wahrheit? Mit einer Vielzahl von Verdächtigen und undurchsichtigen Motiven stehen Leitner und ihr Team vor einem Rätsel: Wer ist wirklich für den Tod von Estera verantwortlich?
Helmut Scharner

© fotostudionutz

Helmut Scharner

Helmut Scharner, geboren 1975 in Niederösterreich, arbeitete zunächst im Projektverkauf von Industrieanlagen und ist derzeit als Sales Manager für den größten österreichischen Stahlkonzern tätig. Dabei zählt unter anderem auch die Schuhindustrie zu seinem Kundenkreis. Seine beruflichen und privaten Reisen führten ihn bisher in über 50 Länder. Mit seiner Familie lebt er in Waidhofen an der Ybbs, Niederösterreich, bewacht werden sie von der stets kampfbereiten Schmusekatze Hexi. In Helmut Scharners erstem Kriminalroman »Mostviertler« steht ein österreichischer Sportschuhhersteller im Brennpunkt. Auch in seinem zweiten Krimi, an dem er gerade schreibt, werden mehrere Figuren aus dem Roman »Mostviertler« eine tragende Rollen spielen.