Medusenliebe
Ulrike Paschek

Gmeiner-Verlag

Taschenbuch

ISBN 978-3-8392-0172-5
2022. Auflage

13,– € [D], SFr. 19,50 [CH], 13,40 € [A]
Aschaffenburg 1926: Anton Gentil ist mit sich und der Welt zufrieden. Die satten Gewinne der Pumpenfabrik steckt er in seine Kunstsammlung, sein Sohn Otto wird endlich solide und in der neuen Künstlervilla verlebt er herrliche Mußestunden. Doch als er von seinem Freund Franz von Stuck das Gemälde „Medusa“ geschenkt bekommt, ist es mit der Ruhe vorbei. Ungebetene Münchener Gäste scheinen sich brennend für die Sammlung zu interessieren. Wird sich die Sage bewahrheiten und die Medusa Gentil ins Unglück stürzen?
Ulrike Paschek

Ulrike Paschek

Ulrike Paschek wurde in Aschaffenburg geboren und durchlief dort alle Instanzen bürgerlichen Lebens: Taufe, Tanzschule, Abitur. Nach Studienjahren in Passau und Tours/Frankreich und mehreren Stationen in Süddeutschland lebt die Philologin heute im Rhein-Main-Gebiet. Unter dem Pseudonym Catherine Duval lässt sie den adeligen Dandy Baron Philippe du Pléssis an der Loire ermitteln.

Termine

Wann Was Wo
16. Mai 24
20:30 Uhr
Die langen Nächte der Verbrechen - Mord macht Appetit
Kulinarische Krimis, die auf der Zunge zergehen.
Kulturzentrum Pavillon - Bühne 2
30161 Hannover