Das Grab an der Schussen
Helmut Jäger

Emons Verlag

Taschenbuch

ISBN 978-3-7408-0640-8

11,90 € [D], SFr. 17,10 [CH], 12,30 € [A]
Ein Familiendrama, das weit über Oberschwaben hinausreicht.

Ein finnischer Unternehmer verschwindet ohne Abschied. Die einzige Spur ist eine mysteriöse E-Mail, die er kurz zuvor an einen alten Studienfreund in Ravensburg schickte. Da die polizeilichen Ermittlungen in beiden Ländern erfolglos bleiben, beauftragt die Familie des Mannes den Journalisten Carl Sopran mit dem Fall. Doch kaum hat dieser Witterung aufgenommen, gibt es einen Toten – und dabei bleibt es nicht.
Helmut Jäger

© Foto: Elke Obser Photography

Helmut Jäger

ist im oberbayerischen Chiemgau aufgewachsen und lebt seit 1991 mit seiner Familie in der Nähe von Ravensburg. Schon früh kam er als Mitglied des Münchener Poetenstammtischs zum Schreiben. Nach einer langen Pause hat er seine Bestimmung im Schreiben von Kriminalromanen gefunden. Im Oktober ´23 erschien sein dritter Krimi mit dem Privatermittler Carl Sopran. Die Handlungsorte der Geschichten spannen sich von Finnland bis in die Toskana. Ihren Ursprung haben sie immer im wunderschönen Landstrich nördlich des Bodensees und finden dort auch ihre Auflösung.

Termine

Wann Was Wo
26. Apr. 24
19:30 Uhr
Krimiabend in der Bücherei
Helmut Jäger liest aus seinem aktuellen Kriminalroman
Roter Bücherei
88430 Rot an der Rot
15. Juni 24
19:00 Uhr
Lange Wolfegger Kultur- und Museumsnacht
Sparkys Lesenacht
Orangerie im fürstlichen Hofgarten
88364 Wolfegg