Das Geflecht
Michael Brömmel

KellnerVerlag



Warning: Undefined property: stdClass::$verfuegbarkeit in /kunden/187095_86504/syndikat_2023/components/com_verlag/helpers/verlag.php on line 309

ISBN 978-3-9565-1442-5
1. Auflage, Mai 2024

18,– € [D], SFr. 0,– [CH], 0,– € [A]

Kriminalhauptkommissar Oliver Schweers will weg aus Bonn. Seine heimliche Liebe hat sich für jemand anderen entschieden. Durch die Probleme mit seinem ewig besoffenen, rechtsnationalen Vater ist das Maß voll. Er bewirbt sich auf eine freie Stelle in Bremerhaven, einer bis dahin für ihn unbekannten Stadt. An seinem ersten Arbeitstag wird er zu einer Wasserleiche gerufen. Er trifft, vom Regen durchnässt, mit dem Fahrrad am Tatort ein. Der unfreundliche Pathologe, den er dort vorfindet, lässt ihn daran zweifeln, ob Bremerhaven die richtige Wahl war. Schnell steht fest, dass es um Mord geht, da der Tod durch Fremdverschulden eingetreten ist. Bei dem Opfer handelt es sich um einen von zwei Eigentümern eines Spielcasinos. Im Raum steht irgendwann der Verdacht der Geldwäsche. Der Hauptverdächtige ist Beamter beim Zoll und gewinnt ungewöhnlich oft im Casino des Opfers. Die häufigen Geldgewinne des Zöllners sind unglaubwürdig, aber der Nachweis, dass die Quelle seines Reichtums illegaler Natur ist, gelingt zunächst nicht. Im Laufe der Ermittlungen taucht ein Geistlicher auf, der mit seiner Familie gerade nach Bremerhaven gezogen ist und dort die Stelle des Seelsorgers an der Seemannsmission übernommen hat. Es gibt Anzeichen dafür, dass der Pastor den Hauptverdächtigen schon länger kennt. Beide scheinen durch ein Vorkommnis in der Vergangenheit miteinander verbunden zu sein. Beschattungen der Verdächtigen durch den Hauptkommissar und eine Undercover-Aktion einer seiner Mitarbeiter liefern nicht nur hierfür weitere Indizien, sondern deuten darauf hin, dass der Geistliche in die Machenschaften des Zöllners involviert ist.  Der Fall gewinnt erst an Dynamik, als an einem Samstag eine weitere Leiche gefunden wird. Durchsuchungen von Wohnung und Büro der Toten liefern Hinweise, die eine Verbindung zwischen den beiden Mordfällen verraten. Die nunmehr vorliegenden Indizien reichen dem Staatsanwalt, um den beantragten Einblick in die Konten der Verdächtigen zu genehmigen. Der Protagonist, der zunächst mit der Stadt und dem dort vorherrschenden Wetter fremdelt, entdeckt bald ihre sympathischen Seiten. Als er eine ehemalige Schulkameradin wieder trifft, spielt er mit dem Gedanken, zu bleiben.

Michael Brömmel

Michael Brömmel

Geboren 1957 am Niederrhein. Nach dem Abitur Tischlerlehre.  Danach Arbeit als Tischlergeselle im Rahmen der deutschen Entwicklungshilfe im afrikanischen Ausland.  In Lesotho bildet er Tischler aus.  Später entwirft er für eine Behindertenkooperative in Kenia Prototypen für eine neue Möbelkollektion. Danach Studium der Politik und Wirtschaft in Berlin.  Im Anschluß an sein Studium Arbeit in Deutschland (Berlin und Bonn), USA, Uganda,  Niger,  Ghana,  Sudan,  Äthiopien  und Benin in unterschiedlichen,  zuletzt leitenden Funktionen. Heute lebt der Autor mit seiner Frau in Bremerhaven.