Das Spiel
Achim Albrecht

Das Spiel

Kameru Verlag

August 2013
sofort lieferbar
ISBN 9783906739502
25,80 € [D], 25,80 € [A] , SFr. 31,– [CH]
     
Als der autistische Olaf an einem Frühlingsmorgen nach seinem Gang zum Bäcker wieder nach Hause zurückkehrt, findet er in seiner Küche eine auf brutale Art zu Tode geprügelte Frau vor. Dieses entsetzliche Ereignis ist nur der Anfang eines Albtraumes, aus dem es für den orientierungslosen Olaf keinen Ausweg zu geben scheint. Olafs ohnehin fragile Welt droht zusammenzubrechen und er realisiert, dass er in ein Spiel hineingezogen worden ist, dessen Regeln er nicht kennt und in welchem er dem grausamen Mitspieler hoffnungslos unterlegen ist.
Erst nach einem völligen Zusammenbruch wandelt sich der Verfolgte unmerklich vom Opfer zum Jäger. Und obwohl er noch immer von der Furcht vor dem Unbekannten gepeinigt wird, nutzt Olaf all ihm zur Verfügung stehende Mittel, um das raffinierte Komplott zu enträtseln und im Spiel die Initiative zu übernehmen.
Die mit besonderer Intensität gezeichnete Charaktere, die wenigen Handlungsorte und die einzigartige literarische Sprache des Autors - all das macht "Das Spiel" zu einem hervorragenden Psychothriller und zu einem klaustrophobischen Kammerspiel mit ungewissem Ausgang.
Achim Albrecht

Achim Albrecht

geboren am 16. März 1959 in Kaiserslautern. Studierte entgegen seinen literarischen Neigungen Jura und schloss eine Bankausbildung an. Lehrt heute als Professor "Internationales Wirtschaftsrecht" und verbringt einen Teil seiner Zeit bei Einsätzen für internationale Organisationen in Transformations-ländern.
Der Autor hat die ursprüngliche Idee, seine Fantasie und Liebe zur Sprache schriftstellerisch umzusetzen, nie aufgegeben. Nach Fachveröffentlichungen, Glossen und Ausflügen in das politische Kabarett, verfasste er mit "Im Schatten des Chamäleons" seinen ersten Thriller, der tief in die Abgründe und Tabus der menschlichen Seele reicht.