Der Zuhörer

Der Zuhörer

SALON LiteraturVerlag

Adaptiert von Walter Laufenberg

Broschur
1., Auflage, Oktober 2011
sofort lieferbar
ISBN 9783939321361
16,90 € [D], 17,40 € [A]
     
Wer ist Súla? Ihr richtiger Name ist Ursula. Aber diesen Namen hat die geheimnisvolle, auf einem Einsiedlerhof lebende Frau nicht mehr benutzt, seit sie im Jahr 1949 nach Island kam. Damals, nach dem zweiten Weltkrieg, ließen sich ungefähr 400 junge deutsche Arbeiterinnen und Arbeiter anwerben, als Landhelfer auf diese abgelegene Insel im Nordatlantik zu ziehen. Das ist der reale, nur wenig bekannte Hintergrund dieses Romans. Etliche Frauen blieben für immer, wie Súla. 50 Jahre später wird sie von der jungen Isländerin Helga besucht, die eine Bachelorarbeit über diese deutschen Landfrauen schreibt. Sie interviewt Súla auf ihrem abgelegenen Bauernhof am äußersten nördlichen Ende Islands. Doch je mehr Fragen Helga ihrer Gesprächspartnerin stellt, desto weniger Antworten gibt es. Denn auch Helga ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Ihr eigenes Geheimnis offenbart sie nur einem: Dem Zuhörer.
Walter Laufenberg

Walter Laufenberg

WALTERLAUFENBERG, Rheinländer, vom Studium her Jurist, Volkswirtschaftler und promovierter Sozialwissenschaftler, war Fernsehreporter beim WDR und ZDF, freier Filmemacher, Verlagslektor und Werbeleiter. Langjähriger Autor der Kultzeitschrift „TransAtlantik“. Seit dem Jahreswechsel 1995/96 Herausgeber des Online-Magazins „Laufenberg NETzine“ (www.netzine.de). Lebt z. Zt. in Mannheim. Veröffentlichte neben Zeitromanen und historischen Romanen sowie Biografien und Reisebüchern die Kriminalromane: „Hitlers Double“ (Berlin 1997, 2. Auflage 2000) und „Sylvesterfeuerwerk“ (Berlin 2000). Es erschienen im Jahr 2008 im Bookspot-Verlag München der Malta-Thriller "Sarkophag", 2011 im SalonLiteraturVerlag München der Island-Krimi "Der gemalte Tod", im Herbst 2011 als kindle-edition das eBook "Muttermilchräuber". im Jahr 2013 im SalonLiteraturVerlag der Malta-Thriller "Hypogäum" und im Jahr 2015 in demselben Verlag der ultimative Regionalkrimi "Das Mannheimer TT ermittelt".