Zürich, Ausfahrt Mord
Christoph Badertscher (Hg.)

Zürich, Ausfahrt Mord

Gmeiner Verlag

April 2011
sofort lieferbar
ISBN 9783839211373
11,90 € [D]
     

TATORT SCHWEIZ  Alle zwei Jahre trifft sich die Schweizer Krimiszene zu den „Mordstagen“. 2011 feiert das renommierte Krimifestival sein 10-jähriges Bestehen. Die passenden Geschenke zu diesem wahrhaft „mörderischen“ Jubiläum liefert der vorliegende Band: Kriminalgeschichten altbekannter und neuer Krimiautorinnen und -autoren aus dem In- und Ausland. Sie alle haben die sonst so friedvolle Schweiz zum Schauplatz ihrer ebenso spannenden wie abwechslungsreichen Kurzkrimis gemacht.
Mit Texten von Ulrich Knellwolf, Sam Jaun, Stephan Pörtner, Wolfgang Bortlik und anderen.

Christoph Badertschers Beitrag: „Wirklich und wahrhaftig wunderschön“. Im Basler Kunstmuseum liegt eines Morgens, unter Holbeins berühmtem „Christus im Grab“, ein nackter Toter. Ein kunstvoll inszenierter Selbstmord? Oder ein als Selbstmord verkleideter Mord unter zerstrittenen Kunsthistorikern?

 

Christoph Badertscher

Christoph Badertscher

Als Übersetzer wandere ich durch Sprachen und Kulturen, als «Meister» der angewandten Geschichte überschreite ich die Grenzen der Zeit. Wenn ich zurückkehre, bringe ich den Stoff für eine neue Story mit.

Dabei erforsche ich mit jedem Kurzkrimi ein neues Milieu: gehe in den Knast oder reite am Zürcher Sechseläutenumzug mit. Und bin selbst erstaunt darüber, wie viel sich auf fünfzehn Seiten erzählen lässt.

Ich lebe in Regensdorf bei Zürich und arbeite in Bern als Redaktor beim Schweizer Parlament. Dort erwerbe ich intime Kenntnisse von Gesetzen, die es zu übertreten gilt.