Triadenspiel
Volkmar Braunbehrens

Triadenspiel

Kriminalroman

Gmeiner-Verlag

Taschenbuch
2017, April 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783839220245
16,– € [D], 16,50 € [A] , SFr. 23,50 [CH]
     
Ein chinesischer Informatiker wird in Freiburg in seiner Studenten-WG ermordet. Spuren gibt es nur wenige, aber der Fall ist politisch brisant: Bei dem Toten handelt es sich um den Sohn eines Vizeministers aus Peking. Wie soll Grabowski ermitteln, wenn er nicht einmal das Smartphone des Opfers durchforsten kann, weil das meiste auf Chinesisch ist? Und kann er dem Übersetzer trauen? Hat der Fall private oder gar politische Hintergründe? Und was bedeuten die Spuren nach Portugal zu einem Bestechungsskandal um gekaufte Visa?
Volkmar Braunbehrens

Volkmar Braunbehrens

Geboren in Freiburg/Br. Studium von Literaturwissenschaft, Kunst- und Musikgeschichte. In Berlin und Osnabrück als Dozent tätig. 1974 Gründung (und bis 1981 Leitung) der Galerie am Savignyplatz, zur gleichen zeit Mitherausgeber der "Berliner Hefte. Zeitschrift für Kultur und Politik. Seit 1981 als freier Autor in Freiburg/Br. In seinen kulturhistorischen Arbeiten hat er sichvor allem mit der Goethezeit beschäftigt. Bekannt geworden ist er mit einer Mozart-Biografie, die mit den romantischen Legenden und Mythen um Mozart aufräumt und zugleich aus zeitgenössischen Quellen das Wien um 1780 anschaulich macht. Neben historischen und essayistischen Arbeiten schreibt er Erzählungen und Kriminalromane.