Taubenblut in Oerlikon
Susanne Mathies

Taubenblut in Oerlikon

Kriminalroman

Orte Verlag

März 2012
sofort lieferbar
ISBN 9783858301659
26,– € [D], 26,80 € [A] , SFr. 26,– [CH]
     
Pia Hürlimann arbeitet, schlecht bezahlt, in einer Kunstgalerie in Oerlikon und wäre lieber Malerin. Eines Tages wird sie in der Zürcher Innenstadt Zeugin eines Entreissdiebstahls. Als sie der Überfallenen eine kleine Silberfigur des indischen Elefantengottes Ganesha zurückbringen will, gerät sie in immer verrücktere Turbulenzen. Und plötzlich beginnt sich sogar die Polizei für sie zu interessieren und unterzieht sie auf der Wache im Hauptbahnhof einem scharfsinnigen Verhör. So sinken Pias Chancen gegen Null, an diesem Tag an ihren Arbeitsplatz zurückzukehren. Zum Glück gibt es da noch Martin, den Knopf-Künstler, in dem Pia einen unerwartet engagierten Helfer findet ... „Taubenblut in Oerlikon“ – das ist ein Krimi abseits des Gewöhnlichen: temporeich, witzig und voller überraschender Wendungen.
Susanne Mathies

Susanne Mathies

Susanne Mathies, geboren in Hamburg, studierte zuerst BWL, dann englische Literatur und Philosophie. Sie schreibt Lyrik, Kurzgeschichten und Romane. Bisher hat sie drei Regionalkrimis veröffentlicht.