Kleine Kämpfer werden groß
Ursula Hahnenberg

Kleine Kämpfer werden groß

Frühgeborene in Kindergarten und Grundschule

Borgmann Media

September 2012
sofort lieferbar
ISBN 9783938187852
16,95 € [D], 17,50 € [A] , SFr. 27,45 [CH]
     
In Deutschland kommen jährlich fast 60.000 Babys zu früh zur Welt, zwei Prozent davon noch vor der 32. Schwangerschaftswoche. Eine Frühgeburt bringt enorme Herausforderungen für Kinder und Eltern mit sich, da das Risiko für spätere Entwicklungsstörungen sehr hoch ist.48 Prozent der Frühgeborenen besuchen dennoch Regelkindergärten und Regelschulen. Sie haben körperliche Reifungsprozesse nachgeholt, oft mit therapeutischer Unterstützung krabbeln und laufen gelernt, und fallen rein äußerlich gar nicht mehr auf. Diese Kinder haben zum Glück keine schweren Behinderungen erlitten - und doch ganz besondere Bedürfnisse, ihre eigenen kleinen Schwierigkeiten im kindlichen Alltag. Dieses Buch enthält Erfahrungsberichte von Eltern und Therapeuten, Erziehern und Lehrern, aus denen konkrete Hilfestellungen für verschiedene Problemsituationen entwickelt wurden. So werden zum Beispiel Therapierichtungen und Therapieansätze vorgestellt. Therapeuten, Lehrer und Erzieher bekommen durch dieses Buch die Möglichkeit, von den Erfahrungen ihrer Kollegen zu profitieren und Frühgeborene in Kindergarten und Grundschule sinnvoll zu fördern. Betroffenen Eltern kann dieses Buch nicht nur dabei helfen, die bestmögliche Förderung für das eigene Kind zu identifizieren, sondern auch die alltäglichen Sorgen und Probleme ins richtige Licht zu rücken. Das Autorinnen-Duo mit einer erfahrenen Mutter zweier frühgeborener Kinder und einer Ergotherapeutin garantiert Fachlichkeit in Kombination mit Alltagsnähe.
Ursula Hahnenberg

Ursula Hahnenberg

Ursula Hahnenberg, Jahrgang 1974, lebt mit Mann, zwei Jungs und zwei Katzen in einem kleinen Dorf in der Nähe von München. Sie studierte Forstwissenschaften, arbeitete bei einer Baumaschinenfirma, einem Autohersteller und einer Unternehmensberatung, hatte einen Laden für Modelleisenbahnen und einen für Kinderbekleidung.

Heute ist sie als freie Autorin tätig und schreibt neben Büchern auch Artikel und Kolumnen. Außerdem korrigiert und lektoriert sie Texte.
Sie arbeitet an ihrem dritten Krimi, wird durch die Verlagsagentur Lianne Kolf vertreten und ist Mitglied beim Verband der freien Lektorinnen und Lektoren (www.lektoren.de), beim Syndikat, bei den 42er Autoren und bei den Mörderischen Schwestern.