Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Renate Folkers

Der Tote hinter dem Knick

Februar 2014
sofort lieferbar
ISBN 9783827195159
Wer ist der Tote, der in Schobüll hinter dem Knick* gefunden wird? Nichts lässt zunächst auf die Identität des Mannes schließen. Einzige Spur ist die Visitenkarte einer kleinen Pension, die die Leiche bei sich trägt. Unerwartet schnell findet Nane Lüders, Hauptermittler der Kripo Husum, heraus, dass es sich um den Hamburger Arzt Leander Hagedorn handelt. Doch als auch noch dessen tatverdächtige Ehefrau am nächsten Tag tot in ihrer Villa in Blankenese aufgefunden wird, gestaltet sich der Fall immer undurchsichtiger: Viele hatten ein begründetes Interesse, den Arzt loswerden zu wollen. In einem Sumpf menschlicher Abgründe waten die Ermittler aus Husum, Flensburg und Hamburg, denn Hagedorn stand nicht nur auf der Gehaltsliste der Pharmaindustrie. * mit Bäumen oder Sträuchern bepflanzter Erdwall, Lebensraum für Pflanzen- und Tierwelt sowie Begrenzung landwirtschaftlich genutzter Flächen.
Renate Folkers

Renate Folkers

Geboren auf Nordstrand in Nordfriesland

mehr als 50 Jahre in NF gelebt, also ein Urgestein

Jetziger Lebensmittelpunkt Hannover

2009 zu schreiben begonnen

neben vielen kleinen Veröffentlichungen sind

vier Bücher entstanden

Mitgliedschaften:

MÖRDERISCHEN SCHWESTERN e.V.

DAS SYNDIKAT e.V.

Schriftstellerverband S-H e.V.

Calenberger Autorenkreis 

KKK - KielerKrimiKartell

 

Veröffentlichungen:

mehrere Gedichte in der Anthologie der Bibliothek deutschsprachicher Gedichte

mehrfach Geschichten in plattdeutscher Sprache, aufgenommen in das Archiv der Schleswig-Holsteinigschen Landesbibliothek

einige Textbeiträge erschienen in regionalen Magazinen

IN MEMORIAM MUTTER, veröffentlich in der Zeitung 'Lebensraum' der Hospizbewegung Münster

Beitrag zum Thema SCHULD, ebenfalls in 'Lebensraum' der Hospizbewegung Münster

erster Krimi Frühjahr 2014 DER TOTE HINTER DEM KNICK

Beitrag zum Thema ÜBERLEBEN, veröffentlicht in der Süddeutschen Zeitung im Juli 2015

zweiter Krimi 2016 EIN GRAB AUF SYLT

im regionalen Radiosender Offener Kanal Westküste selbst eingelesene Texte 6 x 30 Minuten

Sieger des Publikumspreises zum Thema 'Heimat, fremde Heimat' anlässlich der Lübecker Literaturtage, verliehen vom Schriftsteller in S-H e.V. am 23.4.2016 in Lübeck

dritter Krimi, diesmal auf Plattdeutsch, KEEN UTWEG, QuickbornVerlag, Hamburg

3. Platz PoetrySlam im September 2017 in der Alten Polizei in Stadthagen

der Beitrag in der Süddeutschen Zeitung vom Juli 2015 wurde im Oktober 2017 in einer Anthologie mit dem Titel ÜBERLEBEN, Hg. Lars Langenau, bei Gräfe & Unzer veröffentlicht

Textbeitrag zum Thema Zeit MEIN LEBEN IST SCHÖN, veröffentlicht in Hospiz-Forum im Frühjahr 2018

viertes Buch SPUREN SICHERN, ChiliVerlag, Verl

 

 

 

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com