Vom Nachzügler zum Vorreiter
Helmut Maier (Hg.)

Vom Nachzügler zum Vorreiter

Kraftfahrzeugforschung in Wissenschaft und Industrie einst und jetzt

Klartext

Taschenbuch
Juni 2018
sofort lieferbar
ISBN 9783837519693
22,95 € [D], 23,60 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts führte die deutsche Automobilindustrie im internationalen Vergleich ein Schattendasein. Die Fahrzeugentwicklung lag in Händen von Praktikern. Die Technischen Hochschulen nahmen sich der Aufgabe der Kraftfahrtforschung nur sehr zögerlich an. Dies änderte sich unter anderem durch die aerodynamische Forschung während der 1920er Jahre. Die Bedeutung des Kraftfahrwesens für Rüstung und Kriegführung verhalf der Kraftfahrzeugforschung während des „Dritten Reiches“ zu einem rasanten Aufschwung. In der DDR unterlag die Kooperation zwischen Forschung und Fahrzeugbau den besonderen Rahmenbedingungen der Planwirtschaft. Der heutigen Kraftfahrzeugforschung stellen sich neue Herausforderungen nicht zuletzt im Kontext der Umweltproblematik (CO2).
Helmut Maier

Helmut Maier

1955, lebt und arbeitet in Zürich, Jurist und Leiter Stab beim Zürcher Verkehrsverbund; 2004: Gewinner bei verschiedenen Wettbewerben (Solothurner Literaturtage; Literaturhaus Zürich); 2006: Verfilmung des von ihm verfassten Kurzkrimis „Elvira“; 2009 Solothurner Literaturtage: Lesung aus dem Manuskript „Bristen“;
Oktober 2010: Kriminalroman „Bristen“ erscheint im Nydegg-Verlag.
2012: Kurzkrimi in "Mord in Siwtzerland"
2012: Kurzgeschichte in "Das Chancenplus war ausgeglichen" (Anthologie der Schweizer Autoren-Fussballnationalmannschaft)
2015: Kurzkrimi in "Mord in Switzerland 2"

Termine

Wann Was Wo
16. Apr 20
18:30 Uhr
Die lange Nacht des Verbrechens: "Vermischte Morde II"
Das großes Quickie-Lesungs-Event auf der CRIMINALE 2020
Eisfabrik
30171 Hannover
17. Apr 20
21:30 Uhr
Die lange Nacht des Verbrechens: "Lecker killen II"
Das großes Quickie-Lesungs-Event auf der CRIMINALE 2020
Eisfabrik
30171 Hannover