Die Befragung der Silben
Franz Osswald

Die Befragung der Silben

Oskar Behrens' dritter Fall

verlag regionalkutlur

Oskar Behrens [3]

148 Seiten, fadengeheftetes Hardcover
1. Auflage, Februar 2019
sofort lieferbar
ISBN 9783955051198
17,90 € [D], 17,90 € [A] , SFr. 21,– [CH]
     

Auf dem Basler Bruderholz stösst Oskar Behrens nach einem Konzertbesuch beim Wasserturm auf einen Jungen Mann mit einer Spritze im Arm. Dieser stirbt auf dem Weg ins Spital. Alles deutet auf einen Suizid oder einen Unfall hin. Doch Behrens glaubt nicht, dass der Jugendliche namens Damian Eschenberg freiwillig aus dem Leben geschieden ist. Die Silben, die er dem Sterbenden mehr von den Lippen ablas als dass er sie verstand, führen Behrens schliesslich in ein Sundgauer Dorf und zu einem Mann, dessen Unberechenbarkeit er zu spät erkennt.

Franz Osswald

Franz Osswald

Franz Osswald, Jahrgang 1962, arbeitet als Redakteur und freier Journalist in Basel. Er absolvierte eine Postlehre, holte Abitur (das in der Schweiz Matura heißt) und Studium (Germanistik und Geografie) im Erwachsenenalter nach und stürzte sich dann ins Abenteuer »freier Journalist«. Zur Jahrausendwende eröffnete er eine Buchhandlung für nordische Literatur auf Deutsch und Originalsprache. Die Leidenschaft für (nordische) Krimis begleitet ihn seit seiner Jugend. Fünfzehn Jahre wanderte das Manuskript seines ersten Krimis von Computer zu Computer, bis sein Debütroman »Verbrannte Saat« im August 2016 herauskam. Inzwischen ist mit »Ehrlich wie Schnee« im Januar 2018 der zweite Fall seines Protagonisten Oskar Behrens erschienen. Mitte Februar 2019 folgte der dritte Behrens-Krimi «Die Befragung der Silben».