Friesisches Inferno

Friesisches Inferno

Leda-Verlag, 2009

Taschenbuch
sofort lieferbar
ISBN 9783864122095
12,– € [D], 12,40 € [A]
     
Vor fünfzig Jahren versank Friesland im Chaos. Seitdem kämpft die dezimierte Bevölkerung auf der vom Rest der Welt isolierten Halbinsel ums Überleben. Ein brutaler Kampf jeder gegen jeden; Recht und Gesetz sind nur noch blasse Erinnerungen.
Räuberbanden machen jede Überlandreise zum todbringenden Abenteuer, selbsternannte Häuptlinge beginnen ihre Machtbereiche mit Gewalt zu erweitern, religiöse Eiferer verbreiten Terror. Dazu kommen die unheimlichen Drübener mit ihren erschreckenden Fähigkeiten. Und auch die Tierwelt hat neuartige Bedrohungen hervorgebracht.
Durch dieses Inferno bahnen sich Helm und Gander ihren Weg – ein erfahrener Kämpfer und ein Heranwachsender mit unkontrollierbaren Fähigkeiten. Ihre Mission erscheint aussichtslos, aber sie müssen sie trotzdem erfüllen, wenn sie nicht jede Hoffnung auf eine bessere Zukunft aufgeben wollen. Ihre einzige Chance ist die Zerstrittenheit ihrer Feinde. Damit aber ist es bald schon vorbei ...
Peter Gerdes

Peter Gerdes

Gebürtiger Ostfriese. Germanist, Anglist, Lehrer, Journalist, Tageszeitungsredakteur. 

Autor von bislang 19 Kriminalromanen, zahlreichen Kurzgeschichten, einem Sciencefiction-Roman. 

Seine Krimis „Der Etappenmörder“, „Fürchte die Dunkelheit“ und „Der siebte Schlüssel“ wurden für den Literaturpreis „Das neue Buch“ nominiert.  Zuletzt erschienen: "Hetzwerk" (2021), "Verrat verjährt nicht" (2021), "Oldenburger Kohlkönig" (2022)

Seit 1999 ehrenamtlicher Initiator und Organisator des alle zwei Jahre stattfindenden Literaturfestivals "Ostfriesische Krimitage".

Seit 2018 zuständig für das Festival des SYNDIKAT e.V., die CRIMINALE.