Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*
Astrid Korten

Zeilengötter

Bis dass der Tod uns scheidet

Taschenbuch
November 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783746013817
Der Thriller beruht auf einer wahren Begebenheit.
Sie sind Schriftsteller.
Sie lieben das Böse zwischen den Zeilen.
Malin Remy ist eine gefeierte Autorin. Neun Jahre nach der Trennung von ihrem Ex-Mann, dem Schriftsteller Adrian Bartósz und auf dem Gipfel ihres Erfolgs, kommt für Malin der Tag der Abrechnung. Getrieben von dem Wunsch, die Schatten der Vergangenheit abzuwerfen, liest Malin in Paris aus ihrem soeben erschienenen autobiografischen Roman Ehe. Adrian, der schon immer mit Neid und Missgunst auf das literarische Können seiner Frau reagiert hat, ist unter den Zuhörern. Die Lesung hat verheerende Folgen.
Ein atemberaubender Psychothriller, über die Poesie des Bösen, den Wahn und verborgene Leidenschaften, der auf einer wahren Begebenheit beruht. Die Filmrechte wurden bereits verkauft. Erste Presse-Stimme: Korten beherrscht den heimtückischen Mord und das perfide Rachespiel. Westdeutsche Allgemeine Zeitung 2017
Astrid Korten
© Meike Böhm

Astrid Korten

Die in den Niederlanden geborene Autorin schrieb mit 13 Jahren bereits ihre erste Kriminalgeschichte. Doch bevor es zu Veröffentlichungen kam, sollten noch viele Jahre vergehen. Nach dem Verkauf ihres Pharmaunternehmens machte sie das Schreiben zum Beruf. Ihr Debütroman „Eiskalte Umarmung“ avancierte sofort zum Platz 1-Bestseller. Seitdem folgten weitere spannende, erfolgreiche Thriller, Psychothriller und Romane. Die Spezialgebiete als Autorin: Suspense-Thriller und Psychothriller. Unter einem Pseudonym schreibt die Autorin Romane. Sie schreibt außerdem Kurzgeschichten und Drehbücher. Ihre Thriller erreichten alle die Top-Ten-Bestsellerlisten vieler E-Book-Plattformen und erhielten viele Nominierungen.

Mehr über Astrid Korten: www.astrid-korten.com

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com