Das Syndikat Autorengruppe deutschsprachige Kriminalliteratur
*

Die Fahrradleiche/Der Elefantencoup/Der Brandanschlag

Bolle und die Bolzplatzbande, Sammelband 1-3

Ebook
April 2015
sofort lieferbar

Wladi aus Tadschikistan ist neu im Agnesviertel und bekommt bei seiner ersten Erkundungstour gleich ärger mit Michi Mense und seiner Gang. Ein zwielichtiger Mann bietet dem Jungen ein tolles rotes Fahrrad zum Kauf an - doch Wladi hat nicht genug Geld. Der erste Tag in der Schule ist Horror, aber zum Glück gibt es noch Laura, die nicht nur nett, sondern auch sehr hübsch ist. Als Wladi schließlich beschuldigt wird, das rote Rad gestohlen zu haben, hat Michi gegen den verhassten Neuen leichtes Spiel. Auch Kevin und Sema misstrauen dem Jungen zunächst, den man immerhin mit dem Diebesgut beobachtet hat. Mithilfe der Kinder vom Asylbewerberheim beginnt eine spannende Verfolgungsjagd auf Türkisch, Russisch, Tadschikisch, Deutsch und Französisch mitten in Köln.

 

 

Christina Bacher

Christina Bacher

ist nach Lehr- und Wanderjahren in Kaiserlautern, Marburg, Bonn, Prag, und Montpellier in Köln gelandet. Als Journalistin und Autorin betreibt sie seither „Bachers Büro“, eine Schmiede für Texte aller Art. Bekannt geworden ist sie u.a. durch ihre 7-bändige Kinder- und Jugendkrimireihe „Bolle und die Bolzplatzbande“, die zunächst als Ratekrimis auf hr2 gesendet wurden und mit der sie seit Jahren europaweit auf Lesereise geht. Im Jahr 2016 fungierte sie zudem als Herausgeberin der CRIMINALE-Anthologie SOKO MARBURG-BIEDENKOPF, die im KBV-Verlag erschienen ist. Mit "Hinkels Mord" (kbv Verlag) legte sie 2020 ein erfolgreiches Debut im Erwachsenenkrimigenre vor.

Als Stipendiatin von "Tatort Töwerland" und des Skriptorium-Stipendiums des Kölner Kulturamts hat sie 2020 eine besondere Auszeichnung von der Kunststiftung NRW erhalten für ihre Buch-Idee, Obdachlosen im Lockdown eine Stimme zu geben. Das Buch "Die Letzten hier?" erscheint im Herbst 2021 im Daedalus Verlag. 

SYNDIKAT e.V. Verein zur Förderung deutschsprachiger Kriminalliteratur
info@das-syndikat.com • www.das-syndikat.com