Mordheide
Kathrin Hanke, Claudia Kröger

Mordheide

Der 6. Fall für Katharina von Hagemann

Gmeiner-Verlag

Taschenbuch
2018, Februar 2018
sofort lieferbar
ISBN 9783839222355
14,– € [D], 14,40 € [A] , SFr. 20,90 [CH]
Sonderpreis 0,– €
     
Der 10-jährige Leon, Pflegesohn einer Architektin, wird vermisst. Bald darauf wird der Junge gefunden - ermordet. Erste Verdächtige sind schnell ermittelt, darunter Leons leibliche Mutter, die ihrer dubiosen Vergangenheit nie ganz entkommen ist. Auch deren Freund gerät unter Verdacht, ebenso wie Leons leiblicher Vater. Dann ist da noch der etwas fragwürdige Nachbar, der auffallend viel Zeit mit Leon verbrachte. Und was ist mit der Pflegemutter? Katharina von Hagemann und ihre Kollegen haben viele Ansätze, aber keine konkrete Spur. Werden sie dennoch Leons Mörder finden, oder wird das ihr erster unaufgeklärter Fall?
Kathrin Hanke

Kathrin Hanke

Kathrin Hanke wurde 1969 in Hamburg geboren. Nach dem Studium der Kulturwissenschaften in Lüneburg machte sie das Schreiben zu ihrem Beruf. Sie jobbte beim Radio als Redakteurin, schrieb kleine Artikel für Zeitungen und landete schließlich als Texterin in der Werbung. Nebenbei arbeitete sie als Ghostwriterin und schrieb sich hin und wieder unter Pseudonym mit Heftromanen das Leben schön. Aber sie liebt auch die dunklen Seiten des Lebens und liest genauso gern Krimis wie sie sie schreibt. Kathrin Hanke lebt mit Ihrer Familie sowie zwei Katzen und einem Hund in ihrer Heimatstadt Hamburg.

Claudia Kröger

Claudia Kröger

Ich wurde ein paar Tage vor den Olympischen Sommerspielen 1972 in Hamburg geboren. Nachdem meine Familie ins schöne schleswig-holsteinische Städtchen Reinbek gezogen war und ich dort krabbeln, laufen, sprechen und all die Dinge zum Großwerden gelernt hatte, fanden sich schon bald die ersten Bücher in meinen Händen. Dafür, dass ich in einer mit Büchern reich bestückten Umgebung aufwachsen durfte, bin ich meinen Eltern bis heute dankbar. In der Schule konnte ich das Lesen und Schreiben dann endlich richtig lernen – herrlich! Mit viel Spaß an der Sache bin ich bei der Schülerzeitung eingestiegen und habe mir private Textprojekte gesucht, bevor ich schließlich neben der Schule als Lokalreporterin tätig werden durfte. Die Weichen für meine berufliche Zukunft waren gestellt und ich absolvierte nach dem Abitur eine Ausbildung zur Verlagskauffrau. Seit 1995 arbeite ich nun schon als Redakteurin für verschiedene Kinder- und Jugendzeitschriften wie auch Webseiten, Produktwerbe- und Pressetexte. Ebenso schreibe ich nach wie vor in meiner Freizeit, woraus 2002 das Kinderbuch „Kleiner Troll – was nun?“, erschienen im Globus Verlag Runge, entstanden ist. Bereits vor vielen Jahren hat es mich in Richtung Lüneburg gezogen, wo ich zusammen mit meinem Lebenspartner, zahllosen Büchern und ganz viel Natur unglaublich gern lebe.