Giftmorde 4
Franziska Steinhauer, Ulrike Bliefert, Frank Kreisler, Connie Roters

Giftmorde 4

Brandneue tödliche Anleitungen

edition krimi

Herausgegeben von Andreas M. Sturm

Auflage, September 2018
sofort lieferbar
ISBN 9783946734178
13,– € [D], 13,40 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Bereits zum vierten Mal extrahieren Krimiautorinnen und -autoren das Gift von Floras tödlichen Kindern, um boshafte Geschichten aufs Papier zu bannen, in denen lästige Zeitgenossen ins Nirvana befördert werden.
Eine gierige Camperin, eine gemobbte Steuerfachfrau und nach Rache lechzende Mörder – sie alle machen sich die giftigen Gaben der Natur zunutze, um kleine und große Alltagsprobleme aus dem Weg zu räumen.
Bevor Sie jedoch, nach Lektüre der brandneuen tödlichen Anleitungen, selbst den Samen für eine radikale Problemlösung aussäen, bedenken Sie, das Kraut, das sich daraus entwickelt, könnte auch Ihnen zum Verhängnis werden.
Franziska Steinhauer

Franziska Steinhauer

Franziska Steinhauer wurde 1962 in Freiburg geboren und lebt seit 1993 in Cottbus. Nach dem Abitur studierte sie Pädagogik mit den Schwerpunkten Psychologie und Philosophie. Seit 2004 arbeitet sie als freie Autorin.
Um ihr Wissen im Bereich der Kriminaltechnik auf eine breitere Basis zu stellen, absolvierte sie im Jahr 2010 den practical part des European postgraduate Mastercourse in Forensic an der Technischen Universität in Cottbus und schloss ihr Studium in Forensic Sciences and Engineering ab.
Ihre psychologisch fundierten und ausgefeilten Kriminalromane ermöglichen dem Leser tiefe Einblicke in pathologisches Denken und Agieren.
Mit besonderem Geschick verknüpft sie dabei mörderisches Handeln, Lokalkolorit und Kritik an aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen.
Franziska Steinhauer ist Mitglied der „Mörderischen Schwestern“ sowie im „Syndikat“, der Vereinigung deutschsprachiger Krimiautorinnen und –autoren.

Ulrike Bliefert
© selbst

Ulrike Bliefert

* 18. 09. 1951. Studium (Germanistik, Anglistik, Theaterwissenschaft und Schauspiel) in Köln. 

Seit 1973

TV-, Film-, Bühnenschauspielerin und Hörfunksprecherin.

Filmografie siehe: http://www.schauspielervideos.de/fullprofile/schauspielerin-ulrike-bliefert.html

Seit 1987

Autorin verschiedener Drehbücherund Serienkonzepte u.a. 30 Folgen à 50´00 "Forstinspektor Buchholz" (ARD), Tatort "Rückfällig" (SF/DRS/ARD) 

Serien-Konzepte"Hallo, Onkel Doc" und "Kurklinik Rosenau" (SAT 1), etliche Mini-Sitcoms à 05'00 "Milli und Willi", Dreiteiler "Geheim, oder was?" / "Siebenstein "Die Schweine sind los" + "Der Koffer bei Mendel" (ZDF Kinder/Jugend), Episoden für "Parkhotel Stern" (SAT 1) und "Stumme Zeugen" (RTL),sowie zweier Theaterstücke ("40 Jahre und ein bisschen heiser", Revuestück, 1991, “Rockerbuebe“, Komödie, 2009, Urauff. 2009 in Baden bei Zürich.

2016-2018 

Teammitglied Serienentwicklung für die Fa. Serienwerk, Berlin.

TV Serienkonzept "Null Problemo" (Förderung Landesreg. Thüringen)

TV Serienkonzept "Fahrenheit 36"

TV Serienkonzept "Airfield Tempelhof" 

Hörspiel-Serienkonzept "Der schwarze Berg" (Serienwerk/Audible 2017/18)

 

Krimis 

2018 "Die Samariterin", KBV-Verlag, Hillesheim

 

Jugendkrimis

2007 “Lügenengel“ Jugendroman/Thriller, ARENA-Verlag

2010 “Elfengrab“ Jugendroman/Thriller THIENEMANN-Verlag 

2011 “Bitterherz“, Thriller THIENEMANN VERLAG

2012 “Eisrosensommer“, Jugendroman/Thriller ARENA-Verlag 

2013 "Schattenherz", Jugendroman/Thriller ARENA-Verlag 

 

Kinderbuch

2008 “(K)ein Junge wie Paul(a)“ Jugendroman ARENA-Verlag

Neuauflage 2011 mit neuem Titel (“Voll verliebt im Tor“)

Hist. Roman / Hist. Anthologie

2014 "Der Kuss der Grünen Fee", (Hrsg.) DRYAS-VERLAG 

2015 "Champagner, Charleston und Chiffon", Roman, LÜBBE 

Sowie diverse Kurzkrimis in Anthologien

Frank Kreisler

Frank Kreisler

Frank Kreisler wurde 1962 in Rostock geboren, lebt seit 1985 in Leipzig. Er war Hafenarbeiter, aber auch Bibliothekar. Nach einem Studium am Literaturinstitut Leipzig ist er seit 1995 freiberuflich tätig. Zahlreiche Veröffentlichungen, vor allem im Bereich Kinder- und Jugendbuch konnte er verwirklichen. Seit einigen Jahren tourt er erfolgreich mit konzeptionell ausgefeilten, interaktiven Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche durch Schulen und Bibliotheken, unter anderem mit ›fröhlichem Gruseln‹. Er ist Mitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis e.V.. WASSERFEST ist sein erster Krimi für Erwachsene.

Connie Roters

Connie Roters

Connie Roters studierte an der FU Berlin Publizistik, Germanistik und Soziologie. Sie arbeitete als freie Journalistin im Kulturbereich, als Modellbauerin für Spezialeffekte beim Film, als Agentin für Kleinkunstveranstaltungen, als Sozialarbeiterin mit traumatisierten Menschen und unterrichtete Autobiografisches und Kreatives Schreiben.

Veröffentlichte Kriminalromane:
„Tod in der Hasenheide“, April 2014, Emons Verlag

"Das Grab im Schnee", November 2015, BerlinVerlag/Piper

"Endstation Neukölln", Juni 2017, Emons Verlag

Veröffentlichungen in Anthologien:
Krimineller Reiseführer - "Treptower Steine", Windspiel Verlag
Bonner Literaturpreis 2015, shortlist Labyrinth - "Marie"
Künstlerpech & 13 weitere Kurzkrimis - "Pixelglück", Hybridverlag
Sachsenmorde 2 - "Gestern wie heute", Edition Krimi
Endlich(er) Urlaub - "Endlich(er) Urlaub", Hybridverlag

 

 

Andreas M. Sturm

Andreas M. Sturm

Andreas M. Sturm wurde 1962 in Dresden geboren. Der Diplom Betriebswirt war nach seiner Berufsausbildung zum Werkzeugmacher viele Jahre in der Informatik tätig. In seiner Freizeit fotografiert der Autor gern und hört Rockmusik. Er lebt gemeinsam mit seiner Frau in Dresden.
Die ersten Schreibversuche startete er mit 16 Jahren. Es entstanden Kurzgeschichten und Western. Sein Faible für Kriminalromane brachte ihn dazu, ab 2009 wieder selbst zur Tastatur zu greifen. Bei Streifzügen durch seine Heimatstadt entstehen die Kriminalromane um das weibliche Kommissarinnen-Duo Wolf und König.
Neben seinen Dresdenkrimis »Vollstreckung«, »Albträume« und »Leichentuch«, schreibt er Kurzgeschichten und ist Herausgeber von Anthologien.