Pech für den Puppenspieler
Robert Berg

Pech für den Puppenspieler

Berlin-Schöneberg-Krimi

Prolibris

Originalausgabe, Juli 2017
sofort lieferbar
ISBN 9783954751464
11,– € [D], 11,40 € [A]
Sonderpreis 0,– €
     
Ausgerechnet jetzt muss Tom bei einem mysteriösen Unfall sterben. Endlich stand er mit seinen Schaufenster-Skulpturen vor dem lang erhofften Durchbruch als Künstler. Außerdem ist er gerade Vater geworden.
Toms alter Freund Ed ist geschockt, er möchte Toms Freundin Nele und seinem kleinen Sohn helfen und stößt dabei auf immer neue Merkwürdigkeiten im Zusammenhang mit Toms Tod. Also beginnt er, nachzuforschen. Seine Ermittlungen bringen nicht nur einen Mörder zur Strecke, sondern lassen auch den Berliner Stadtteil Schöneberg lebendig werden, der voller historisch und popgeschichtlich bedeutender Orte ist.
Robert Berg

Robert Berg

Robert Berg wurde 1968 in Berlin geboren. Er studierte Kommunikationswissenschaft und übte die verschiedensten Tätigkeiten aus. Von B wie Bauhelfer oder Bürohilfskraft über M wie Medienforscher bis zu Z wie Zeitungsverkäufer. Dabei wohnte er in vielen Berliner Stadteilen, aber einige der schönsten Jahre seines Lebens verbrachte er in Schöneberg, einem bunten Stadtteil im Herzen Berlins mit schillernder Historie, der Raum für viele Geschichten bietet.

Neben seinem Krimi-Debut „Pech für den Puppenspieler“ wurde 2017 unter dem Titel „Beiß ihn tot, Tiger!“ auch ein Band mit Erzählungen von Berg veröffentlicht.

Berg wohnt in Berlin, wo er auch als Lesebühnenautor aktiv ist. Seine geheime Leidenschaft sind Ruinen und verbotene Orte, weshalb er keinem Loch im Zaun widerstehen kann.